Freitag, 05. August 2016, 8:30 Uhr

Kristen Stewart: Panikattacken

Kristen Stewart erlitt bei öffentlichen Auftritten mehrmals Panikattacken. Oft wurde der 26-jährigen Schauspielerin Arroganz oder Unnahbarkeit nachgesagt, da sie in TV-Interviews ruhig oder sogar schlecht gelaunt wirkte.

Kristen Stewart: Panikattacken

In letzter Zeit erschien der ‚Twilight‘-Star jedoch offener und stand endlich zu ihrer Beziehung mit Alicia Cargile. Im Interview mit der britischen Ausgabe der ‚Elle‘ erklärte sie nun ebenfalls ihr einstiges Verhalten bei öffentlichen Auftritten. „Ich habe schon so viel Stress und Zeiten des Unfriedens durchgemacht“, wird Stewart von ‚Promiflash‘ zitiert, „ich hatte immer wieder Panikattacken… Ich hatte einfach immer Bauchschmerzen und ich war ein Kontrollfreak.“

Mehr zu Kristen Stewart: Schlagzeug gegen ihre Schlaflosigkeit

Die Angstzustände gingen sogar so weit, dass die Schauspielerin sich regelrecht krank fühlte. Heute, so versichert sie jedoch, wisse sie, wie sie damit umzugehen habe. Sie erklärte: „Wenn ich nicht absehen konnte, was in einer Situation passieren würde, fühlte ich mich immer so schlecht, als wenn ich krank werden würde. Das war wirklich ausgeprägt. Ich bin dem mittlerweile entwachsen, aber das bedeutet nicht, dass ich mir nicht immer noch oft Sorgen mache.“

Erst kürzlich erklärte Stewart, dass sie nachts außerdem unter Schlaflosigkeit leide – allerdings habe sie hierfür schon das passende Mittel gefunden. „Ich habe ein Zimmer, das schallgeschützt ist“, verriet sie. „Dort kann ich wild auf meinem Schlagzeug rumtrommeln.“

Foto: WENN.com