Freitag, 05. August 2016, 21:00 Uhr

Lindsay Lohan und Egor Tarabasov: Bilder eines Strand-Krachs

Vor Kurzem machten Skandalnudel Lindsay Lohan (29) und ihr Noch-Verlobter, der russische Milliardär Egor Tarabasov (22) mit einem dramatischen, lautstarken Beziehungsstreit Schlagzeilen. Dabei kam es zu einem Balkonausraster der Schauspielerin, wobei sogar die Polizei anrücken musste.

Lindsay Lohan und Egor Tarabasov: Bilder eines Strand-Krachs

Die 29-Jährige hatte nämlich offenbar nach Hilfe geschrien, weil sie sich von ihrem Verlobten attackiert fühlte. Auf einem Video ist sie dabei mit „Bitte bitte, bitte. Er hat mich gerade gewürgt“ zu hören. Dem US-Klatschportal ‚Radar Online’ sind mittlerweile Bilder eines früheren angeblichen Beziehungsstreits der beiden zugespielt worden. Das ganze Szenario soll offenbar am 5. Juli stattgefunden haben. Die schockierenden Fotos deuten dabei auf eine rabiate körperliche Rauferei hin, die zwischen den beiden stattgefunden haben könnte.

Das Paar hätte sich zu diesem Zeitpunkt im Urlaub auf der griechischen Insel Mykonos befunden. In einem Jeep, der in der Nähe des Strands geparkt war, sei es dann zu einem heftigen Streit zwischen ihnen gekommen. ‚Radar Online’ zufolge habe Miss Lohan dann das Handy ihres Noch-Verlobten aus dem Wagen geworfen. Schließlich sei sie aus dem Auto heraus, um es sich wieder zu holen aber Mister Tarabasov war ihr schon dicht auf den Fersen.

Dieser griff sie dann von hinten und es kam zwischen ihnen zu einer Rauferei. Dabei wurde auch die Brust der Schauspielerin entblößt, wie die Bilder zeigen. Während der Rangelei soll der 22-Jährige geschrien haben: „Gib mir das Telefon!“ Lohan hätte dagegen gebrüllt: „Das tut weh“, als ihr Noch-Verlobter an ihren Armen riss.

Der russische Milliardär befahl der 29-Jährigen dann, den Strand zu verlassen. Diese weigerte sich aber und ging trotz des Vorfalls wieder zurück ins Auto. Beide sind schließlich auch wieder zusammen davongefahren. Die Bilder von ‚Radar Online’ lassen den kürzlichen dramatischen Beziehungsstreit jedenfalls in einem anderen Licht erscheinen. Auch die lautstarken Schreie nach Hilfe und Lohans Beteuerung, ihr Noch-Verlobter hätte sie „fast umgebracht“ klingen nicht völlig unwahrscheinlich. Der Herr scheint sich nämlich tatsächlich möglicherweise nicht richtig im Griff zu haben. In einem solchen Fall sollte es aber selbst für eine immer leicht verwirrt wirkende Lindsay Lohan heißen: Nichts wie weg! (CS)

Foto: WENN.com