Samstag, 06. August 2016, 18:15 Uhr

Nicole Richie lebt von ihrem unkonventionellem Look

Nicole Richie liebt es, mit Farben und Mustern zu experimentieren. Die amerikanische Designerin verriet nun, dass ihr Aufstieg zur Bohemian-Stil-Ikone eigentlich ganz zufällig passierte und viel mit ihrer zierlichen Figur zu tun habe.

Nicole Richie lebt von ihrem unkonventionellem Look

Da sie mit 1,55m einfach sehr klein und zierlich ist, seien viele Kleidungsstücke ganz automatisch zu groß. Zuletzt veröffentlichte Richie ihre neue Kollektion ihrer Modelinie ‚House of Harlow‘, in der unkonventionelle lockere Kleider, gemusterte bauchfreie Tops, übergroße, sich überlappende Stücke und graziler Schmuck zu finden sind. „Habt keine Angst, Muster und Farben zu mischen, denn es macht wirklich Spaß. Dinge, die du niemals nebeneinander legen würdest – man kann überrascht sein, wenn man es mal tatsächlich macht“, verriet sie im Interview mit ‚Teen Vogue‘.

„Nicht alles in meinem Kleiderschrank ist Boheme. Wenn ich ein Oversized-Top trage, dann wähle ich vielleicht einen engeren Body für unten drunter.“ Auch wenn die 34-Jährige Ehefrau von ‚Good Charlotte‘-Rocker Joel Madden ihre erlesenen Roben gerne auf dem roten Teppich präsentiert, folgt ihre Modephilosophie eigentlich einem ganz einfach Motto. „Wir haben nichts anderes zu sein als wir selbst“, erklärte sie. „Es ist die einfachste Sache. Du bist die einzige Person, der dieser Platz gehört, also kannst du ihm auch einfach folgen.“ Hach Gottchen, was für platte Weisheiten.

Fotos: FayesVision/WENN.com