Sonntag, 07. August 2016, 11:05 Uhr

Cara Delevingne über ihre Rolle in "Suicide Squad"

Cara Delevingne war gewissermaßen eine „Comic-Jungfrau“. Die 23-Jährige spielt in dem aktuellen ‚DC‘-Streifen ‚Suicide Squad‘ die Rolle der Dr. June Moone, hatte davor aber nicht viel mit den Antihelden am Hut.

Cara Delevingne über ihre Rolle in "Suicide Squad"

„Ich glaube, ich habe niemals etwas von ‚Suicide Squad‘ gehört“, gab das Model nun zu. „Erst als ich die Comics gelesen habe und mit Regisseur David Ayer gesprochen habe.“ Das habe eine einfach Erklärung: „Als Kind war ich kein wirklicher Fan von Comics“, erklärte die britische Schönheit. „Aber ich mochte Superhelden und mich verkleiden. Ich hoffe, die Kids von heute lesen wieder mehr Comics, das ist wirklich cool!“ Ihr Charakter Dr. June Moone ist eine Archäologin, die von einer alten, bösen Macht ergriffen wird – die verwandelt sie in die gemeine Enchantress.

Mehr zu „Suicide Squad“: 10 spannende Fakten über das Kinospektakel

Cara Delevingne über ihre Rolle in "Suicide Squad"

Wie sie sich selbst in diese Rolle einfinden konnte, erklärt Delevingne so: „Ich musste einfach diesen Dämon in mir finden und wirklich verstehen, was June durchmacht. Also musste ich die Kontrolle verlieren. David [Ayer] meinte zu mir: ‚Das ist, als ob du völlig betrunken wärst und dann schlafwandelst und dabei ein paar Leute umbringst und versuchst, die Weltherrschaft an dich zu reißen.“ Mit diesen deutlichen Regieanweisungen habe sie dann tatsächlich etwas anfangen können – und das Ergebnis ist ab 18. August in den deutschen Kinos zu bestaunen.

Fotos: Warner Bros.