Montag, 08. August 2016, 21:26 Uhr

Britney Spears: Was stimmt da mit dem Video "Make Me" nicht?

Britney Spears‘ Fans fordern das originale Video zu ‚Make Me‘. Die Princess of Pop veröffentlichte am Freitag das Video zu ihrer neuen Single ‚Make Me‘ in Amerika.

Britney Spears: Was stimmt da mit dem Video "Make Me" nicht?

Obwohl die Anhänger der Sängerin begeistert waren, erkannten sie schnell, dass etwas nicht stimmte: Eigentlich wurde der Regisseur und Starfotograf David LaChapelle dazu verpflichtet, den Song bildlich umzusetzen. Während des Drehs veröffentlichte der Star auch mehrere Bilder vom Set auf ihrem Instagram-Account, doch die abgebildeten Szenen und Kostüme lassen sich nicht in dem veröffentlichten Video finden. Der Grund: Randee St. Nicholas übernahm letzten Endes die Regie für das neue Video der Pop-Ikone.

Diesen – nun ja – „Betrug“ wollen die Fans der 34-Jährigen nicht einfach so auf sich sitzen lassen. Über eine Online-Petition versuchen sie zu erreichen, dass das andere Video auch gezeigt wird.

Britney Spears: Was stimmt da mit dem Video "Make Me" nicht?

„Seitdem das Video zu Britney Spears Lead Single ‚Make Me‘, von ihrem neuen Album ‚Glory‘ veröffentlicht wurde, sind wir Britney-Fans zu dem Schluss gekommen, dass wir das Musikvideo nicht als passende Repräsentation des Songs empfinden und wir fordern, dass das originale Video veröffentlicht wird“, schreibt Austin Dame in der Beschreibung der Petition auf change.org.

Bis zu diesem Zeitpunkt haben bereits um die 13.700 Anhänger des Pop-Stars unterschrieben.

Fotos: VEVO