Dienstag, 09. August 2016, 17:49 Uhr

Anne Hathaway: Zunehmen ist doch "keine Schande"

Anne Hathaway (33) rät ihren Followern, sich selbst zu akzeptieren. Die US-Schauspielerin macht Frauen Mut, ihren Körper während und nach einer Schwangerschaft doch einfach zu akzeptieren.

Anne Hathaway: Zunehmen ist doch "keine Schande"

Die Schauspielerin brachte erst im März ihren ersten Sohn Jonathan zur Welt. Wie die meisten schwangeren Frauen, nahm auch die 33-Jährige vor der Geburt ein paar Pfündchen zu. Eile, diese wieder loszuwerden, habe sie nicht – im Gegenteil. Sie ermutigt auch andere, sich deshalb nicht unnötig zu stressen. „Es ist nichts Beschämendes daran, während der Schwangerschaft zuzunehmen – oder überhaupt. Es ist nichts Beschämendes daran, wenn es länger dauert, als du denkst, das Gewicht wieder zu verlieren (falls du es überhaupt verlieren willst.)“, schrieb sie zu einem Foto, welches sie auf Instagram hochlud.

Zu sehen ist darauf eine einst normale Jeans, welche die ‚Oscar‘-Gewinnerin offenbar eigenhändig mit einer Schere kürzte.

Mehr zu Anne Hathaway: Die Diva scheucht das Personal hin und her

„Es ist nichts Beschämendes daran, wenn du endlich nachgibst und dir deine eigenen Jeans-Shorts bastelst, weil die vom vergangenen Sommer einfach verdammt noch mal zu kurz sind für deine Sommer-Schenkel“, erklärte sie das. „Körper verändern sich. Körper wachsen. Körper schrumpfen. Das ist alles Liebe (lass‘ dir nichts anderes erzählen.)“ Dennoch treibe die Akteurin Sport, um sich wohl zu fühlen. Wie sie Ellen DeGeneres in deren Talkshow acht Wochen nach der Geburt verriet, hätte sie als Neu-Mama nun sogar das nötige Selbstbewusstsein, um es mit wahren Muskelprotzen aufzunehmen. „Normalerweise fühlte ich mich immer etwas eingeschüchtert“, gab sie zu. „Aber jetzt denke ich: ‚Ja, ich trainiere vielleicht nur mit Zweieinhalb-Kilo-Hanteln, aber ich habe ein Baby aus mir herausgepresst!'“ (Bang/dpa)

Foto: WENN.com