Dienstag, 09. August 2016, 13:23 Uhr

Johnny Depp fährt große Geschütze gegen Amber Heard auf

Johnny Depp hat über 20 Zeugen auf seiner Seite. Der Schauspieler fährt im Prozess gegen seine Noch-Ehefrau Amber Heard große Geschütze auf. Wie es heißt, soll das Anwaltsteam des 53-Jährigen fast zwei Dutzend Augenzeugen aufrufen können, die den Behauptungen von Heard widersprechen.

Johnny Depp fährt große Geschütze gegen Amber Heard auf

Die hatte den Star beschuldigt, gewalttätig gegen sie vorgegangen zu sein und ihr unter anderem im Mai dieses Jahres ein Handy an den Kopf geschmissen zu haben. Danach hatte die 30-Jährige eine einstweilige Verfügung gegen den ‚Fluch der Karibik‘-Star erwirkt und die Scheidung nach 15 Monaten Ehe eingereicht. Laut Klatsch-Portal ‚TMZ‘ werden unter den Zeugen auch die zwei Polizisten sein, die an besagtem Tag zum Tatort gerufen wurden. Sie sollen angeblich aussagen, dass sie keine Verletzungen bei dem vermeintlichen Opfer feststellen konnten. Dies werde von fünf Hausmeistern und zwei Sicherheitsbeamten gestützt.

Mehr zu Johnny Depp: Trennung für zwölf Millionen

Zudem werde auch die ehemalige Haushälterin des Paares, Hilda Vargas, für Depp in den Zeugenstand gehen. Neben Amber Heard selbst ist dann auch noch ihr PR-Berater Jodi Gottleib auf der Zeugenliste des Anwaltsteams. Im nächsten Monat wird der Fall dann vor Gericht verhandelt.

Foto: WENN.com