Dienstag, 09. August 2016, 19:40 Uhr

Naddel macht sich keine Gedanken mehr

Naddel blickt offenbar nicht mehr in die Zukunft. Die Ex-Dschungelcampbewohnerin lebt zurzeit von Hartz IV und kann sich nicht mal mehr die Miete für eine eigene Wohnung leisten.

Naddel macht sich keine Gedanken mehr

Aktuell wohnt die 51-Jährige, die eigentlich Nadja abd el Farrag heißt, in einem Hamburger Hotel eines Freundes. Trotz der Geldknappheit sagt sie: „Ich bin zufrieden.“ Ihr Leben bestünde momentan aus 150 Kartons, in denen ihre Möbel und Klamotten eingelagert sind. Was die Zukunft noch mit sich bringe, darüber mache sich Naddel keine Gedanken: „Ich lebe heute“, erklärt sie im Interview mit ‚Welt am Sonntag‘

„Morgen kann ich vom Auto überfahren werden oder tot umfallen. Es wird was kommen. Es ist immer was gekommen.“ So auch ihre Beziehung zu Musikproduzent Dieter Bohlen, mit dem sie insgesamt zehn Jahre liiert war.

„Bohlen war der Fehler meines Lebens“, zieht sie 15 Jahre nach der Trennung (mal wieder) bittere Bilanz. Wie sie einst zuvor erklärte, wäre sie heute wohl verheiratet mit Kindern, hätte sie den ‚DSDS‘-Juroren niemals kennengelernt. Im vergangenen Jahr gab die gelernte Apothekenhelferin außerdem zu, unter Alkoholproblemen zu leiden.

Foto: Starpress/WENN.com