Dienstag, 09. August 2016, 12:41 Uhr

R. Kelly (49) liebt jetzt diese 19-Jährige

R. Kelly datet offenbar eine 30 Jahre Jüngere. Der Sänger wurde in den vergangenen Jahrzehnten schon oftmals beschuldigt, mit minderjährigen Mädchen sexuell in Kontakt gestanden zu haben.

R. Kelly (49) liebt jetzt diese 19-Jährige

Diese Anschuldigungen überschatteten stets seine beruflichen Erfolge. Trotzdem scheint sich der 49-Jährige davon nicht abhalten zu lassen, nun eine 30 Jahre jüngere Frau zu daten. Vertraute hatten kürzlich verraten, dass sich der Star und das 19-Jährige Model Halle Calhoun treffen. Vergangenen Freitag wurden die beiden dann beim Verlassen eines Nachtclubs in Atlanta gesehen – händchenhaltend.

Obwohl die beiden ihre Beziehung bisher nicht bestätigt haben, hat Halle auf ihrer Instagram-Seite in den vergangenen Tagen diverse Fotos mit dem ‚I Believe I Can Fly‘-Sänger gepostet. Auf einem der Bilder sieht man die beiden bei einer Pool-Party – sie im Bikini, er, den sie Robert nennt, kniet sich mit Zigarre zu ihr herunter. Ihre Bildunterschrift: „Abhängen mit dem coolsten Typen! #KingofR&B.“ Der Blog ‚Gossip This‘ war der erste, der über ein angebliches Treffen der beiden berichtete.

R. Kelly (49) liebt jetzt eine 19-Jährige

Mehr: R. Kelly wurde als Kind selbst regelmäßig missbraucht

Laut der Seite haben sich der Rapper und die Studentin nach einem seiner Konzerte im Februar kennengelernt, das sie mit ihrer Mutter besucht hatte. Schon in der Vergangenheit sorgte der Musiker immer wieder für Aufruhr, was sein Liebesleben betraf. So heiratete er im Jahre 1994 die erst 15-Jährige Sängerin Aaliyah, die später vor Gericht aber fälschlicherweise aussagte, dass sie schon 18 Jahre alt wäre. Daraufhin produzierte er dann deren erstes Album, das makabererweise ‚Age Ain’t Nothing But A Number‘ betitelt wurde. Nachdem mehrere Frauen den Sänger angeklagt hatten, in sexueller Beziehung zu ihm gestanden haben und von ihm beim Geschlechtsverkehr gefilmt worden zu sein, wurde er 2002 in 14 Fällen angeklagt, aber letztendlich unschuldig gesprochen.

Foto: WENN.com