Mittwoch, 10. August 2016, 19:52 Uhr

Georgina Bülowius: Schwester arbeitet im Bordell

Prostituiert sich Georgina Bülowius‚ (aka Georgina Fleurs) Schwester? Das It-Girl fehlt seit ihrer Teilnahme an der zweiten Staffel des ‚Bachelors‘ auf fast kaum einer Party mehr.

Georgina Bülowius: Schwester arbeitet im Bordell

Während sie ihr Leben im Rampenlicht genießt und für größere Events gebucht wird, arbeitet ihre Schwester Elisabeth (auf dem Foto links) nun in einem Bordell, um das nötige Kleingeld zu verdienen.

Anscheinend schenkt die 27-Jährige in dem Etablissement in Köln jedoch nur Getränke aus. „Ja, es stimmt. Da ist nichts dabei, hinter der Bar und auch im Kundenbereich zu jobben. Aber ich rede nur mit den Gästen und biete ihnen etwas Champagner an. Die Atmosphäre dort ist nett und seriös. Ich habe mir nichts vorzuwerfen,“ rechtfertigt sich die ältere Schwester des umstrittenen Reality-Stars in der Illustrierten ‚Closer‘.

Georgina Bülowius: Schwester arbeitet im Bordell

Um welches Freudenhaus es sich genau handelt, ist nicht klar. Von dem Ruhm ihrer Schwester bekommt sie allerdings nichts ab und sagt deutlich ihre Meinung: „Ich habe mich irgendwann den Problemen des Lebens gestellt und verdiene auf ehrliche Weise Geld. Ich hoffe, dass meine Schwester das auch irgendwann mal versteht. Aber ich liebe sie trotzdem über alles.“ Elisabeth sorgte schon in der Vergangenheit für Schlagzeilen in der Presse: Nachdem Georgina 2013 gemeinsam mit dem ehemaligen ‚Hot Banditoz‘-Sänger Silva Gonzalez an der siebten ‚Dschungelcamp‘-Staffel teilgenommen hatte, waren sie und der 37-Jährige einige Monate zusammen.


Fotos: WENN.com