Mittwoch, 10. August 2016, 9:38 Uhr

Eddie Redmayne ganz hin und weg

Der britische Schauspieler Eddie Redmayne ist seit Juni Vater. Nun sprach er über das große Glück, dass ihm Tochter Iris bescherte und ihren ersten großen Familienausflug.

Eddie Redmayne ganz hin und weg

Nun erklärte der 34-Jährige, jede Sekunde seines Vaterseins zu genießen. „Es sind nur sieben Wochen, aber es ist unglaublich. Es ist wunderschön. Und all diese Dinge, die du jahrelang gehört hast, sind alle wahr und völlig außergewöhnlich“, betonte er bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro, zu denen Redmayne vom Uhrenhersteller ‚Omega‘ eingeladen wurde.

Das konnte sich der Engländer natürlich nicht entgehen lassen. „Ich war noch nie in Südamerika. Der Gedanke an Brasilien und Rio war unglaublich“, erklärte der Schauspieler weiter. „Und die Idee, Iris bei ihrem ersten Ausflug mit zu Olympia nach Brasilien zu nehmen, war eine viel zu besondere Möglichkeit, um abzulehnen.“

Mehr zu Eddie Redmayne: Neue Rolle in Thriller

Er möchte so viele Veranstaltungen wie möglich besuchen und Großbritannien anfeuern. „Ich finde Jessica Ennis-Hill beeindruckend und einen unglaublich inspirierenden Menschen“, erklärte Redmayne Gespräch mit ‚OK!‘. Tom Daley ist mein Nachbar. Wir leben in London recht nah beieinander. (…) Er ist ein toller Kerl.“

Foto: WENN.com