Freitag, 12. August 2016, 18:06 Uhr

Amber Heard schwänzte heute schon wieder einen Termin?

Riskiert Amber Heard ihren Prozess? Die 30-Jährige hätte eigentlich heute morgen um zehn Uhr (Ortszeit) in Los Angeles vor Gericht aussagen sollen – hat diesen Termin aber offenbar nicht eingehalten.

Amber Heard schwänzte heute schon wieder einen Termin?

„Amber ist immer noch in London, obwohl sie eigentlich für ihre Aussage unter Eid in ihrem Gerichtsfall über die häusliche Gewalt und die Scheidung vor Gericht erscheinen sollte“, so ein Insider gegenüber ‚TMZ‘. Die Konsequenzen für ihr Fernbleiben könnten verheerend sein.

Wie es heißt, hätten Johnny Depps Anwälte bereits eingeleitet, dass sie bei der Verhandlung kommende Woche nicht aussagen dürfe – da sie bereits vergangenes Wochenende die Aussage verweigerte.

Wie es weiter heißt, beschuldigt die Schauspielerin ihren Noch-Ehemann, den Scheidungsprozess künstlich in die Länge zu ziehen. So haben er und sein Team ihr einen außergerichtlichen Deal angeboten, den sie aber offensichtlich ablehnte. Depp, dem von seiner Ex vorgeworfen wird, sie körperlich und seelisch misshandelt zu haben, will übrigens selbst in den Zeugenstand treten. Offenbar möchte er damit beweisen, dass Heard eine pathologische Lügnerin ist – und dafür will er aussagekräftige Beweise vorlegen.

Foto: WENN.com