Freitag, 12. August 2016, 18:49 Uhr

Mel Gibson: Die schwatzhafte Ex muss bluten

Mel Gibsons Ex muss für ihre Gesprächigkeit bluten. Oksana Grigorieva wurden nun „nur“ rund 225.000 Euro Kindesunterhalt zugesprochen. Eigentlich standen der 46-jährigen Ex des Schauspielers insgesamt 675.000 Euro für ihre gemeinsame sechsjährige Tochter Lucia zu.

Mel Gibson: Die schwatzhafte Ex muss bluten

Doch weil sie laut ‚TMZ‘ eine Vereinbarung gebrochen hatte, wurden ihr knapp 450.000 Euro abgezogen: 2013 hatte die Sängerin in der ‚Howard Stern Show‘ öffentlich über den angeblichen physischen Missbrauch durch den ‚Braveheart‘-Star gesprochen. Das Paar trennte sich 2010 nach nur knapp einem Jahr Beziehung. Im Juni des gleichen Jahres erwirkte Oksana eine einstweilige Verfügung gegen den Star und ihr gemeinsames Kind, weil der angeblich gewalttätig gegen sie wurde. Daraufhin wurde auch polizeilich gegen den 60-Jährigen ermittelt.

Mehr zu Mel Gibson: Die neue Freundin ist unbeliebt

In einem Prozess wurden Grigorieva, die auch einen Sohn mit Schauspieler Timothy Dalton hat, ein Jahr später das Geld und ein Haus in Sherman Oaks zugesprochen. Sobald Lucia 18 Jahre alt wird, soll dieses Haus verkauft und der Erlös in einen Fond für sie eingezahlt werden.

Foto: WENN.com