Samstag, 13. August 2016, 12:04 Uhr

„Criminal Minds“: Thomas Gibson fristlos entlassen

Was war da denn los? Thomas Gibson (54), Hauptdarsteller der erfolgreichen Serie ‚Criminal Minds‘, wurde aus der US-Serie entlassen. Grund ist ein nicht näher beschriebener Zwischenfall im Juli.

„Criminal Minds“: Thomas Gibson fristlos entlassen

In einem kurzen Statement von ABC und CBS hieß es am Freitag: „Thomas Gibson wurde bei ‚Criminal Minds‘ entlassen“. Unklar bleibt, wie sein Charakter aus der Serie geschrieben wird. Die Studios erklärten, man wolle dies „zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben“. Gibson selbst sagte einen Tag zuvor gegenüber ‚E!News‘: „Es gab kreative Differenzen am Set und eine Meinungsverschiedenheit“. Er bedaure dies. Berichten zufolge habe er am Set der zwölften Staffel offenbar einen Drehbuchautor nach einer heftigen verbalen Auseinandersetzung getreten. Ursprünglich sollte der Star Insidern zufolge mit dem Fernbleiben aus zwei Episoden abgestraft werden. Gibson fiel allerdings schon vor ein paar Jahren mit einem Tobsuchtsanfall am Set auf.

Der Schauspieler erklärte weiter: „Ich liebe ‚Criminal Minds‘ und habe die letzten 12 Jahre mein Herz und meine Seele dafür gegeben. Ich hatte gehofft bis zum Ende dabeizusein, aber ist jetzt nicht mehr möglich. Ich möchte nur Danke sagen, den Autoren, Produzenten, Schauspielern, unserem bemerkenswerten Team, und, was am wichtigsten ist, den besten Fans, die eine Serie jemals haben könnte.“

Seit dem Start der Serie im Jahr 2005 war Thomas Gibson in der Rolle des Spezialagenten Aaron Hotchner zu sehen. (PV)

Foto: Marco Piovanotto/WENN