Sonntag, 14. August 2016, 13:57 Uhr

Liv Tyler: "Meine Eltern können ganz schockierende Dinge sagen"

Liv Tyler braucht einen Mann mit gutem Musikgeschmack. Die 39-jährige Schauspielerin mag „nachdenkliche, rücksichtsvolle“ Männer und verrät, dass schlechter Musikgeschmack ein absolutes No-Go ist.

Liv Tyler: "Meine Eltern können ganz schockierende Dinge sagen"

Auf die Frage, was für Männer ihr gefallen, antwortete Tyler: „Bei einer nachdenklichen, rücksichtsvollen Person schmelze ich dahin. Jemand, der aufpasst und sich die kleinen Dinge merkt. Und ich kann mit niemandem befreundet oder zusammen sein, der einen schlechten Musikgeschmack hat.“ Und obwohl die Schauspielerin nicht schnell peinlich berührt ist, gibt sie doch zu, dass ihre Eltern – ‚Aerosmith‘-Frontmann Steven Tyler und Ex-Playmate Bebe Buell – sie durch ihre krassen Kommentare regelmäßig mit rotem Kopf zurücklassen.

Mehr zu Liv Tyler: Neue Bilder mit ihrer ganzen Rasselbande

Tyler, die den11-jährigen Milo aus der Ehe mit Royston Langdon sowie den 17 Monate alten Sailor und die vier Wochen alte Lula mit ihrem Verlobten Dave Gardner großzieht, verriet: „Ich bin nicht schnell peinlich berührt, aber meine Mom und mein Dad schaffen es. Sie können ganz schön gewagte und schockierende Dinge sagen. Sie haben nie Angst davor, zu sagen, was ihnen in den Kopf kommt, das ist sicher.“

Und wie ihre Eltern hat die ‚Herr der Ringe‘-Darstellerin keine Angst davor, ihre Meinung kundzutun und versucht, nach Streits nie nachtragend zu sein.  Sie erklärte: „Ich versuche, die Dinge nicht zu persönlich zu nehmen. Wenn irgendetwas oder irgendjemand mich aufregt, dann sage ich das frei heraus. Ich bin kein nachtragender Mensch. Weil ich freundlich bin und ein bisschen schüchtern, denken die Leute oft, ich bin keine starke oder mutige Person, aber ich bin sehr zäh.“

Foto: WENN.com