Sonntag, 14. August 2016, 11:28 Uhr

Sarah Harding: "Madonna soll mal etwas runterkommen"

Sarah Harding ist der Meinung, dass Madonna ihre Karriere ausgereizt hat.Die 34-jährige Sängerin – bekannt als ein Fünftel der Girl-Band ‚Girls Aloud‘ – war während ihrer Kindheit und Jugend riesiger Madonna-Fan, heute dagegen hört sie lieber die Tracks von Lady Gaga.

Sarah Harding: "Madonna soll mal etwas runterkommen"

Auf die Frage, wer ihre Lieblingskünstler seien, antwortete Harding: „Ich liebe Gaga! Ich bin mit Madonna aufgewachsen, aber ich finde schon, dass sie mal etwas runterkommen sollte. Ich finde sie großartig, aber Gaga ist das Hier und Jetzt. Gaga hat am Anfang ihrer Karriere zu stark versucht, wie Madonna zu sein, aber sie ist die beste, wenn sie einfach Gaga ist.“ Und obwohl Harding nachgesagt wird, aggressiv und hart zu sein, beteuert sie, dass sie privat eigentlich eher ein sehr ruhiger Mensch sei.

„Sie kennen mich nicht gut genug“, erklärte sie im Interview, „ich weiß, dass ich nach außen hin sehr aggressiv bin, aber ich bin eigentlich sehr ruhig hinter den Kulissen. Die Leute sagen, dass ich ein hartes Gesicht habe, wegen der Art, wie ich früher auf Fotos posiert habe. Die Jahre des Schmollens. Ich habe einfach immer ein ‚Resting Bitch Face‘. Dafür kann ich nichts, aber ich bin eigentlich immer fröhlich und zu Gesprächen aufgelegt.“

Foto. WEBNN.com