Montag, 15. August 2016, 21:10 Uhr

Christina Applegate: Nebenjob als Kinderschreck

Christina Applegate ist der Albtraum aller Kinder. Die Schauspielerin agiert regelmäßig als Kinderschreck, wenn sie ihre fünfjährige Tochter Sadie aus der Vorschule abholt. „Es ist mir egal, was andere von mir denken“, gab die 44-Jährige offen zu.

Christina Applegate: Nebenjob als Kinderschreck

„Ich hole meine Tochter in Pyjamas und fettigen Haaren, die ich seit einer Woche nicht gewaschen habe, ab. Ich hatte seit anderthalb Jahren keine anständige Mani- oder Pediküre mehr, ich bin also wirklich nicht der Typ, der sich um Leute schert, die mich als Mutter oder Menschen bewerten.“ Umso wichtiger sei es ihr, voll und ganz für ihre Kleine da sein zu können. „Ich werde jetzt wieder eine Mama sein“, erklärte sie anlässlich der Promo-Tour ihres aktuellen Films ‚Bad Moms‘ gegenüber ‚Hello!‘.

„Ich nehme vielleicht einen Job pro Jahr an, um meine Rechnungen zu bezahlen. Meistens eine kleine Synchronisier- oder Werberolle. Ich möchte etwas machen, was mich nicht zu viel Zeit weg von meinem Kind kostet.“

Aktuell würden sie sich auf den Kindergarten vorbereiten. „Wir wandern von einer winzig kleinen Hippie-Vorschule zu einer öffentlichen Schule mit 600 Kindern.“ Das komische Talent habe Sadie anscheinend von ihrer Mutter geerbt, die mit der Comedy-Serie ‚Eine schrecklich nette Familie‘ ihren Durchbruch schaffte.

„Vor kurzem hat sie mir die Zehennägel lackiert und wir haben Entspannungsmusik aufgelegt, weil wir so getan haben, als seien wir in einem Spa“, erzählte die Blondine. „Es gibt ein Video davon, wie sie jemand fragt, was sie da denn mache. Sie schaut in die Kamera und erklärt in einem russischen Akzent: ‚Ich mache eine Spa-Behandlung, okay? Geh weg.‘ Und dann hat sie einfach weitergemalt.“

Foto: WENN.com