Montag, 15. August 2016, 16:47 Uhr

Lukas Podolski: "Die Entscheidung ist mir sehr schwer gefallen"

Lukas Podolski tritt aus der deutschen Fußball-Nationalmannschaft zurück. Wie bereits sein Kumpel Bastian Schweinsteiger kehrt nun auch der ‚Galatasaray Istanbul‘-Spieler heute seiner aktiven Karriere als Mitglied der deutschen Fußball-Nationalmannschaft den Rücken.

  Lukas Podolski: "Die Entscheidung ist mir sehr schwer gefallen"

„Die Entscheidung ist mir sehr schwer gefallen. Die Nationalmannschaft war für mich immer Herzenssache, und das wird sie auch immer bleiben. Ich habe aber nach der Euro/dem Urlaub gespürt, dass sich mein Fokus verschoben hat. Alles hat seine Zeit – und meine Zeit beim ‚DFB‘ ist vorbei.“, schreibt der beliebte Stürmer auf seiner Facebook-Seite. Er wolle sich nun vermehrt anderen Dingen widmen, vor allem seiner Familie.


Zusammen mit seiner Frau Monika hat der Weltmeister einen Sohn und eine Tochter, die sicher dankbar dafür sein werden, in Zukunft mehr Zeit mit ihrem Vater verbringen zu können. Dankbarkeit zeigte auch Podolski vor allem gegenüber seinen treuen Fans: „Ihr Fans habt immer zu mir gehalten, auch in schlechten Zeiten. Auf Euch konnte ich mich immer verlassen, die Verbindung zwischen mir und Euch war mir extrem wichtig.“, ließ der bekennende Kölner seine Anhänger über Facebook wissen.


Bundestrainer Joachim Löw fand zum Rücktritt nur Worte des Lobes für seine nun ehemalige „feste Größe“ der Mannschaft: „Für seine Loyalität, seinen Einsatz, den Spaß und die Freude, die er immer wieder in unseren Kreis gebracht hat, kann ich mich nur bedanken.“ Mit Podolski verlässt nun auch der letzte der ‚Goldenen Generation‘ die Nationalmannschaft.

Foto: WENN.com