Montag, 15. August 2016, 18:28 Uhr

Nadja abd el Farrag: "Verona Pooth hat mein Leben zerstört!"

Nadja abd el Farrag schimpft wieder über Verona Pooth. Zwischen den beiden Ex-Frauen von Dieter Bohlen kracht es auch noch heute. Denn schließlich verließ der ‚Modern Talking‘-Sänger seine damalige Freundin für eine Blitzehe mit dem Model.

Nadja abd el Farrag: "Verona Pooth hat mein Leben zerstört!"

„Verona hat mein Leben zerstört“, verkündete die Betrogene erst kürzlich. Im Interview mit dem Sender ‚RTL‘ wetterte die einstige Hartz-IV-Bezieherin weiter über die Unternehmerin: „Die war eifersüchtig auf mich! Die war immer eifersüchtig. Ich sehe aus wie Fury, hat sie immer gesagt!“ Als die Ehe des ‚DSDS‘-Jurors und der dunkelhaarigen Schönheit in die Brüche ging, holte sich der Casanova wieder seine Ex ins Haus. „Da war ich wieder da, hab alles wieder schön saubergemacht. Die Betten und so weiter, alles sauber. Ich bin ja so ein kleiner Putz-Fetischist.“, erinnert sich die einstige Lebensgefährtin des Superstars wie immer etwas fahrig – und lacht.

Mehr zu Nadja Abd El Farrag: „Und wenn ich tot bin, schreiben sie: ‚Ach, die Arme“


„Im Nachhinein find ich’s ja wieder lustig. Aber wenn man in der Situation ist, also ich habe mir da gedacht, irgendwie: ‚Das halt ich nicht aus.'“ Doch nachdem der Frauenheld seine Ex-Frau aus dem Haus geworfen hat, kam diese – laut Naddel – immer wieder nachts zurück, brach in das Haus ein, bespuckte und beschimpfte ihre Rivalin. Auf ihrem Weg aus dem Haus soll sie sogar noch einige Vasen auf den schönen Marmor-Boden der Villa geschmissen haben und auch die Autos des Pop-Giganten blieben nicht verschont. Doch die Eifersüchtige verlor das Liebes-Drama damals. Während Verona Pooth heute jede Menge Geld verdient, lebte die 51-Jährige kurzzeitig von Hartz-IV.

Derzeit wohnt sie kostenlos bei Freunden im ‚Aussen Alster Hotel‘ in Hamburg und muss ihre Mutter um Geld bitten. „Ist sie glücklicher, ob sie nun ihre 20 Millionen auf dem Konto hat oder 30 oder was auch immer?“, wettert sie über Verona. „Ist sie glücklicher? Nein! Da hat sie ihren Franjo – ja super!“

Foto: Starpress/WENN.com