Dienstag, 16. August 2016, 12:48 Uhr

Morrissey spricht über seinen Kampf gegen den Krebs

Morrissey sprach über seinen harten und langwierigen Kampf gegen den Krebs. Der Sänger gab im Jahr 2014 sehr nüchtern bekannt, dass er an Speiseröhrenkrebs erkrankt ist.

Morrissey spricht über seinen Kampf gegen den Krebs

Er erklärte damals, dass Ärzte „Krebsgewebe schon vier Mal entfernt haben, aber wie auch immer. Wenn ich sterbe, dann sterbe ich. Wenn nicht, dann nicht.“ Bis jetzt lebt der 57-Jährige aber immer noch und bestätigte, dass er weiterhin gegen die Krankheit ankämpft. Der ehemalige ‚The Smiths‘-Frontman verriet dem Online Magazin ‚Walla!‘: Ich denke, [der Krebs] hat mich langsamer gemacht. Vor allem, weil die ganzen Ärzte und Krankenhäuser und Medikamente einen auf ihre Weise sehr stark altern lassen. Die strengen einen mehr an als irgendein medizinisches Problem, das du hast. Wenn mich irgendjemand fragt, ob er mir noch mehr Blut abnehmen kann, dann dreh ich durch.“

Mehr: Morrissey war neun Minuten lang tot

Obwohl der Künstler so schwer mit seiner Krankheit zu kämpfen hat, hört er dennoch nicht auf, Songs zu schreiben. Er plant sogar, ein neues Album zu veröffentlichen – sofern er nach seinem Streit mit seinem alten Label ‚Harvest Records‘ eine neue Firma finden kann. „Es ist nicht unmöglich einen Aufnahme-Vertrag zu bekommen, also werden wir es selbst aufnehmen, sobald wir jemanden gefunden haben, der das Ganze weltweit verkaufen kann“, erklärte der Songwriter. „Es gab eine Zeit, in der die Musikindustrie dem Künstler half, aber heute muss der Künstler der Musikindustrie helfen… deshalb ist jetzt auch alles so geschmacklos.“

Foto: WENN.com