Dienstag, 16. August 2016, 20:19 Uhr

Sandra Bullock war "noch nie so glücklich"

Sandra Bullock kann sich vorstellen, wieder zu heiraten. Die Wunden der Schauspielerin sind wohl nun langsam geheilt: 2010 ließ sie sich nach fünf Jahre Ehe von ihrem damaligen Mann Jesse James scheiden, nachdem dieser sie mit mehreren Frauen betrogen hatte.

Sandra Bullock war "noch nie so glücklich"

Heute ist die ‚Oscar‘-Gewinnerin wieder total glücklich verliebt und zwar in den Fotografen Bryan Randall. Mit ihm könnte sie sich sogar vorstellen, es noch einmal mit einem ‚bis dass der Tod uns scheidet‘ zu versuchen. „Sandra und Bryan sind Lebenspartner. Alle ihre engsten Freunde haben Sandra noch nie zuvor so glücklich gesehen“, verriet ein Insider dem Sender ‚E!‘. „Sandra wird momentan immer offener gegenüber der Möglichkeit, wieder zu heiraten.“

Die ‚Gravity‘-Darstellerin liebt es, mit dem 50-Jährigen und ihren beiden Kindern – dem sechsjährigen Louis und der vierjährigen Laila- viel Zeit zu verbringen. „Derzeit genießen sie die letzten Sommertage, bevor für die Kinder wieder die Schulzeit beginnt“, erzählte die Quelle.

Mehr zu Sandra Bullock: Eindringliche Warnung vor Hochzeit mit Bryan Randall?

„Sie werden mehr in Los Angeles sein, wenn die Kinder anfangen, zu Schule zu gehen. Die Sache mit den beiden ist sehr ernst.“ Einer freut sich aber nicht für das Liebesglück der 52-Jährigen: Geraldine Filpi. Der ehemalige Lehrer des Filmstars schimpfte: „Ich denke nicht, dass sie Bryan heiraten sollte. Wenn ihre Mutter noch am Leben wäre, dann würde Sandra ihn nicht heiraten dürfen.“ Als Grund führte der 81-Jährige das schlechte Urteilsvermögen der zweifachen Mutter an, wenn es um Männer ginge. Der Fotograf, den sie derzeit datet, hatte in den frühen 90ern Drogenprobleme, die er heute aber überwunden hat.

Foto: WENN.com