Mittwoch, 17. August 2016, 13:35 Uhr

Paris Jackson verteidigt Kanye West

Paris Jackson stellt sich auf Kanye Wests Seite! Der Rapper schaffte etwas, was zuvor nur Michael Jackson gelungen war: zum vierzigsten Mal landete er in den Top 40 der ‚Billboard‘-Charts.

Paris Jackson verteidigt Kanye West

Mit seinem Mitwirken an ‚ScHoolboy Qs‘ neuer Single ‚The Part‘ überholte er den King Of Pop sogar – das behagt aber nicht jedem. Auf dem Instagram-Account seiner Tochter Paris posteten nun einige Jackson-Fans seinen Unmut, bezeichneten das unter anderem als „absolut verrückt“. Doch die 18-Jährige hatte darauf die passende Antwort parat: „Ich habe Kanyes ‚Heartbreak‘-Album zum ersten Mal von meinem Dad vorgespielt bekommen, er legte es andauernd für mich auf. Er mochte ihn“, schrieb sie in den Kommentaren. „Er sah Musik niemals als einen Wettbewerb oder ein Spiel, er hatte nie einen Grund, schlecht über einen anderen Künstler zu reden.“

Mehr zu Paris Jackson: Händchen halten mit Punk-Rock-Drummer Michael Snoddy

Für ihren 2009 verstorbenen Vater sei es immer nur um Liebe und Respekt gegangen und darum, Musik zu schätzen. „Wenn also jemand einen Rekord bricht, seid glücklich für sie“, so Paris. „Sie haben hart dafür gearbeitet und es verdient. Seid nicht wütend oder neidisch oder voreingenommen. Musik ist Musik und wenn sie gut ist, verdient sie Anerkennung.“

Foto: Instagram