Mittwoch, 17. August 2016, 23:25 Uhr

Philipp Lahm konnte schon als Kind nicht verlieren

Fußball-Weltmeister Philipp Lahm (32) hat schon früh großen Ehrgeiz gezeigt. Er habe „schon als Kind beim ‚Mensch ärgere dich nicht!‘ nicht verlieren“ können, sagte er dem Magazin ‚Fit for Fun‘.

Philipp Lahm konnte schon als Kind nicht verlieren

Das Geheimnis seines Erfolges sieht er vor allem darin, wie er sich Ziele setzt: „Also für sich klar zu sein: Was will ich wirklich erreichen? Aber da die Antwort auf diese Frage manchmal ein Jahr entfernt ist, muss ich mir Zwischenziele stecken.“

Für den 32 Jahre alten Kapitän des FC Bayern München steht fest: „Man muss einen Traum haben, aber er darf nicht so weit weg sein.“ Für Profis wie Hobbysportler gelte gleichermaßen, dass es nichts bringe, „den großen Schritt zuerst machen“ zu wollen. Viele Menschen wollten „immer gleich alles schnell, schnell“ erreichen. Dabei mache es „viel mehr Sinn, auf lange Sicht zu denken“.

Lahm, auf dem Foto mit Arjen Robben, trat 2014 fünf Tage nach dem WM-Titelgewinn als Nationalspieler zurück. (dpa/KT)

Foto: ATP/WENN.com