Mittwoch, 17. August 2016, 19:56 Uhr

"Pokémon": Neues zur Verfilmung

Es gibt neue Informationen zum ersten ‚Pokémon‘-Spielfilm. Wie bereits veröffentlicht wurde, produziert das Filmstudio ‚Legendary Entertainment‘ einen ‚Pokémon‘-Film, der auf dem Spiel ‚Great Detective Pikachu‘ basiert, welches aktuell nur in Japan erhältlich ist.

"Pokémon": Neues zur Verfilmung

Nun wurde bekannt, dass die ‚Guardians of the Galaxy‘-Skriptwriter Nicole Perlman und Alex Hirsch für den Film verpflichtet wurden. Perlman war bereits an ‚Marvel‘ beteiligt, während die ‚Disney‘-Serie ‚Willkommen in Gravity Falls‘ aus der Feder von Hirsch stammte. Im Zentrum des Films steht Detektiv Pikachu, der nicht so flink wie seine Artgenossen ist, dafür aber ein hohes Maß an Intelligenz vorweisen kann, mit dem er seine Fälle löst. Sein Weggefährte ist der Schuljunge Tim Goodman, der einzige Mensch, der in der Lage ist, Detektiv Pikachus Sprache zu verstehen.

Die Verantwortlichen der ‚Legendary‘-Studios haben für den ‚Detektiv Pikachu‘-Streifen eine beschleunigte Produktion angeordnet, damit die Dreharbeiten bereits 2017 beginnen können. Genaue Angaben zum Cast wurden bisher noch nicht gemacht. Der erste Film der ‚Legendary‘-Studios war ‚Batman Begins‘ 2005, kürzlich erschien die Adaption des Videospiels ‚Warcraft‘, bei der Duncan Jones Regie führte. Seit der Veröffentlichung von ‚Pokémon Go‘ sind die ‚Nintendo‘-Aktien um 25 Prozent gestiegen und ‚Pokémon‘ hat 21,5 Milliarden Karten verkauft, seit die erste 1996 erschien. Die ‚Pokémon‘-Spiele können eine Zahl von 280 Millionen verkauften Kopien vorweisen. Ob der Film um den kleinen gelben Detektiv diesen Verkaufszahlen gerecht werden kann, bleibt abzuwarten.

Foto: WENN.com