Mittwoch, 17. August 2016, 21:20 Uhr

Taylor Swift spendet 900.000 Euro

Taylor Swift spendet knapp 900.000 Euro an Flutopfer. Der Country-Star spendet mehrere Hunderttausend Euro an Betroffene der Jahrhundert-Flut im Süden der USA, bei der bisher mindestens elf Menschen ums Leben gekommen sind.

Taylor Swift spendet 900.000 Euro

Angesprochen auf die Verwüstungen, die die Fluten hinterlassen haben, sagt die aktuelle Freundin von Britenstar Tom Hiddleston: „Wir haben unsere ‚The 1989 World Tour‘ dort, in Louisiana, begonnen. Und unsere wunderbaren Fans aus dieser Gegend haben uns komplett das Gefühl gegeben, zuhause zu sein. Die Tatsache, dass so viele von ihnen nun gezwungen sind, ihre Häuser zu verlassen, bricht mein Herz.“ Die 26-Jährige hat zudem nun auch ihre Fans eindringlich dazu aufgerufen, den Opfern in egal welcher Form zu helfen. Sei es eine finanzielle Spende oder nur wohltuende Worte und Wünsche an die Familien, die jemanden verloren haben. Die in Pennsylvania geborene Sängerin dazu: „Ich möchte euch alle dazu ermutigen, die Leute in dieser schweren Zeit in euren Gebeten zu erwähnen.“

Der Gouverneur hat derweil den Katastrophenzustand im Staat Louisiana ausgerufen, aus dem bisher 20.000 Menschen gerettet wurden, seit die Überflutung begann. Auch einer anderen Organisation, der ‚African Parks Organisation‘, die sich für den Erhalt der afrikanischen Nationalparks einsetzt, hat sie, deren Twitter-Account zufolge, finanziell unterstützt: „Danke Taylor Swift für deine überaus großzügige Spende an die ‚African Parks‘ am ‚Welt-Elefanten-Tag‘.“

Nach ihrer beendeten Tour steht bei der zehnfachen Grammy-Gewinnerin nun ihre Freizeit an erster Stelle: „Jetzt konzentriere ich mich erst einmal voll und ganz auf meine Gartenarbeit. Das bin ich vom Farm-Leben einfach gewohnt.“ Doch auch ihr aktueller Partner und Schauspieler, Tom Hiddleston, wird dabei wohl nicht zu kurz kommen. (Bang)

Foto: TNYF/WENN.com