Mittwoch, 17. August 2016, 23:12 Uhr

Tom Chaplin: Der Keane-Frontmann kommt mit Soloalbum

‚The Wave‘ heißt das Solodebüt von Keane-Sänger Tom Chaplin, das am 14. Oktober bei Island Records erscheinen wird. Es vereint elf sehr ehrliche, leidenschaftliche und optimistisch klingende Tracks, die der 37-jährige Brite allesamt selbst geschrieben hat.

Tom Chaplin: Der Keane-Frontmann kommt mit Soloalbum

Die Aufnahmen mit seinem Produzenten Matt Hales (Aqualung, Lianne La Havas) fanden im kalifornischen Pasadena und in London statt. Diese Titel markieren den ersten Soloabstecher von Chaplin: Es sind die ersten Aufnahmen außerhalb von Keane. Auch bei den neuen Soloaufnahmen steht seine unverkennbare Stimme ganz klar im Mittelpunkt, wenn Chaplin zum Teil auch auf Stimmungen setzt, die man so noch nie von ihm gehört hat. Nach dem Eröffnungsstück ‚Still Waiting‘ entführt der Sänger seine Zuhörer durch abwechslungsreiches, mitunter sogar holpriges Terrain: Diverse Höhen und Tiefen des Lebens verhandeln die fast schon filmisch anmutenden Songs von ‚The Wave‘, die extrem persönlich, bewegend und letzten Endes auch ermutigend wirken.

„Buried in the rubble, there’s a boy in trouble, reaching for a piece of the sky“, singt er an einer Stelle, gefolgt von den Worten: „Clawing at the wreckage, sending out a message, dying to get back to the light.“ Gepaart mit wunderschönen Melodien, seiner einzigartigen Stimme und einer ungemein warmen Produktion, bringt schon dieses Stück sehr gut auf den Punkt, was diesen ersten Solo-Longplayer so einzigartig macht.

Abgerundet mit weiteren Highlights wie dem wunderschönen ‚Hold On To Our Love‘ und dem inspirierenden Titel ‚See It So Clear‘, ist Tom Chaplins ‚The Wave‘ eines der emotionalsten und persönlichsten Alben, die in diesem Jahr aufgenommen wurden. Anknüpfend an die Erfolge mit Keane, wird auch sein Soloerstling hohe Wellen schlagen.

Tom Chaplin: Der Keane-Frontmann kommt mit Soloalbum

Fotos: WENN.com, Universal Music