Donnerstag, 18. August 2016, 21:37 Uhr

Eddie Murphy will nicht mehr

Eddie Murphy wird nie wieder in ‚Beverly Hills Cop‘ zu sehen sein. Der Schauspieler, der 1984 durch seine Rolle als ‚Axel Foley‘ in dem Blockbuster ‚Beverly Hills Cop‘ bekannt wurde, schockt nun mit der Aussage, dass er nie wieder in einer Fortsetzung mitspielen wird.

Eddie Murphy will nicht mehr

Nachdem er 1987 und 1994 in Sequels mitgespielt hatte und nach der dritten, in der es 2013 um Foleys Sohn ging, Spekulationen aufkamen, dass ein vierter Film nicht unwahrscheinlich wäre, hat er nun seinen vorzeitigen Abschied erklärt: „Es ist einfach so, dass sie seit Jahren probieren, einen neuen ‚Beverly Hills Cop‘-Film auf die Beine zu stellen und sie haben es einfach nicht hinbekommen, etwas Ordentliches zu produzieren. Und ich werde nicht mitspielen, solange es nicht ein ernst zunehmender Film ist. Die Filmbosse kamen schon oft an und sagten ‚Kommt, lasst uns anfangen!‘ Aber schon da war es kein wirklicher Streifen. Sie hätten ihn jedoch trotzdem gedreht, nur wegen des Namens. Ich weiß, dass sich die Leute den Film trotzdem anschauen würden. Aber ich will einfach bei keinem schlechten Film mitspielen.“

Und während nun die Spekulationen beendet sein müssten, können seine Fans den 55-Jährigen (auf unserem Foto mit Girlfriend Paige Butcher) aktuell im Familiendrama ‚Mr. Church“ bestaunen, in dem er einen barmherzigen Koch spielt, der ein junges Mädchen und deren todkranke Mutter unterstützt. Über die herzzerreißende Rolle sagt er in der amerikanischen Show ‚Extra‘: „Mit der Rolle habe ich schauspielerisch völliges Neuland betreten. Normalerweise spiele ich ja eher in Komödien mit und versuche lustig zu sein. Mir wurde zuvor noch nie so ein Film angeboten, in dem es so emotional zugeht.“ Der Film soll im September in die amerikanischen Kinos kommen.

Foto: WENN.com