Donnerstag, 18. August 2016, 12:13 Uhr

Kristen Stewart: PR-Beziehung mit Robert Pattinson war "widerlich"

Kristen Stewarts Beziehung zu Robert Pattinsons war nur noch für die Öffentlichkeit bestimmt. Die Schauspielerin hat über ihre Beziehung mit ihrem ‚Twilight‘-Kollegen Robert Pattinson ausgepackt.

Kristen Stewart: PR-Beziehung mit Robert Pattinson war "widerlich"

Sie sagt, dass die fünfjährige „Beziehung“ irgendwann mehr der Unterhaltung der Fans galt, als dass sie wirklich ernst war. Die 26-Jährige dazu: „Die Leute wollten Rob und mich so unbedingt als Paar zusammen sehen, dass unsere Beziehung irgendwann nur noch ein Produkt war. Das war nicht mehr unser wirkliches Leben und fühlte sich einfach nur widerlich an. Ich möchte mich selbst nicht verstecken müssen und Teil einer Geschichte, die nur der Unterhaltung anderer gilt, werden.“ Mittlerweile ist die ‚Café Society‘-Darstellerin glücklich mit der Visual-Effects-Produzentin Alicia Cargile und fühlt sich nun wohler, über ihr Privatleben zu sprechen.

Wohl auch, um gleichgeschlechtliche Beziehungen in den Fokus der Gesellschaft zu rücken: „Früher hab ich wirklich ungern über meine Beziehungen gesprochen. Aber seit ich Frauen date, fühlt es sich notwendig an, darüber positiv zu sprechen. Natürlich möchte ich weiterhin mein Privatleben schützen, aber es soll nicht danach aussehen, als würde ich die gleichgeschlechtliche Liebe verstecken. Ich finde das bin ich den Leuten einfach schuldig.“ Auf ein Foto ihrer Freundin Alicia angesprochen, mit der sie seit drei Jahren in einer On-Off-Beziehung lebt, sagt die Amerikanerin: „Schau‘ wie süß sie ist. Ich liebe sie so sehr!“

Foto: WENN.com