Donnerstag, 18. August 2016, 12:01 Uhr

Shannen Doherty: Böse Vorwürfe

Nutzt Shannen Doherty ihre Krebserkrankung aus? Die Schauspielerin befindet sich aktuell in einem Rechtsstreit mit ihrem ehemaligen Manager. Sie verklagte Steven Blatt, da der angeblich ihre Versicherungsprämien falsch verwaltet habe.

Shannen Doherty: Böse Vorwürfe

Nun fordert der aber laut ‚TMZ‘ vor Gericht, dass die 45-Jährige für weitere Befragungen zur Verfügung stehen muss – so soll sie weitere vier Stunden angehört werden. Allerdings wurde der ‚Beverly Hills, 90210‘-Star bereits sieben Stunden lang verhört – in Kalifornien die Regelzeit. Doherty wehrt sich gegen die Forderung, so ist sie schließlich an Brustkrebs erkrankt und fühle sich nicht in der Lage, so lange auszusagen.

Blatt feuert zurück, dass sie Fotos von sich kurz und vor der letzten Anhörung auf Instagram postete, die sie unterwegs in New York und Pittsburgh zeigten. Sie reiste sogar nach Australien für eine Fan-Veranstaltung. Sie sei gar nicht so krank, behauptet der Geschäftsmann. Doherty hält diese Anschuldigung für beleidigend, sie lebe schließlich trotz Krankheit einfach nur ihr Leben. Sie schulde es Blatt nicht, ihm mehr Zeit zu schenken. Die Richter entscheiden nun, welche von den beiden Seiten Recht hat.

Foto: Instagram