Samstag, 20. August 2016, 10:05 Uhr

Amy Schumer: "Die meisten Tage verbringe ich alleine"

Amy Schumer muss auch mal alleine sein. Die Comedy-Fachfrau steht gerne vor Tausenden von Leuten und bringt sie zum Lachen – dabei ist sie privat eigentlich lieber für sich.

Amy Schumer: "Die meisten Tage verbringe ich alleine"

„Das mag überraschend für euch sein, aber die meisten Tage verbringe ich alleine. Außer ich bin am Set, was für eine introvertierte Person sehr erschöpfend ist“, schreibt die 35-Jährige in ihrem neuen Buch ‚The Girl With The Lower Back Tattoo‘. Andere Menschen seien für sie sogar „Energie-Vampire“. Dennoch sei sie nicht schüchtern: „Ich kann den ganzen Abend auf der Bühne stehen und den Leuten von meinen privatesten Gefühlen erzählen – wie zum Beispiel, dass ich wie der Fresssack aus dem Film ‚Sieben‘ esse, wenn ich betrunken bin“, so die Schauspielerin.

Mehr: Amy Schumer holt Goldie Hawn (70) wieder vor die Kamera

„Aber auf Partys bin ich gar nicht gut. Für gewöhnlich suche ich eine Ecke und verhalte mich wie das Mädchen aus ‚The Ring‘, in der Hoffnung, dass niemand mit mehr reden will.“ Wie sie im Gespräch mit ‚People‘ weiter verrät, hat sie erst lernen müssen, auch mal Nein zu sagen. „Ich denke, dass zu erkennen und es nicht anzukämpfen, hat mich zu einem besseren Menschen gemacht. Ich nehme nun mehr Rücksicht auf mich und gönne es mir, meine Batterien aufzuladen.“

Foto: Pacific Coast News/WENN.com