Samstag, 20. August 2016, 18:05 Uhr

Jonah Hill wurde durch das weiße Pulver am Set krank

Hollywood-Dickerle Jonah Hill (32) musste wegen ‚The Wolf Of Wall Street‚ ins Krankenhaus. Der Schauspieler spielte in dem ‚Golden Globe‘-prämierten Streifen den Broker Donnie Azoff.

Jonah Hill wurde durch das weiße Pulver am Set krank

In vielen Szenen mussten er und sein Co-Star Leonardo DiCaprio Kokain schnupfen – natürlich war das nur Vitaminpuder, das genauso wie die weiße Droge aussah. Dennoch vertrug der 32-Jährige das ganz und gar nicht. „Ich musste ins Krankenhaus eingeliefert werden“, gab der Akteur nun zu. „Wenn du soviel inhalierst, wirst zu verdammt krank. Und wir schnupften dieses falsche Kokain tatsächlich jeden Tag, sieben Monate lang. Ich hatte niemals mehr Vitamin D in meinem Körper als damals. Ich hätte ein Auto über meinen verdammten Kopf heben können!“

Blöd nur, dass er aktuell schon wieder einen Drogensüchtigen mimen muss.

Jonah Hill wurde durch das weiße Pulver am Set krank

In der neuen Actionkomödie  ‚War Dogs‘ porträtiert er den Waffendealer Efraim Diveroli. Wie er den auch ohne echten Drogengenuss darstellen kann, erklärt Hill in der US-Talkshow ‚Any Given Wednesday with Bill Simmons‘ so: „Das ist interessant, so zu tun, als wärst du auf Drogen. Ich benutze Musik. Ich mache eine Playlist für jede Szene und nutze Songs, die mich zitterig und chaotisch fühlen lassen… und dann trinke ich noch literweise Kaffee und Red Bull“. So lange er nicht wieder Vitaminpulver schnupfen muss…

‚War Dogs‘ erzählt die Geschichte von zwei Freunden Anfang 20, die während des Irak-Kriegs in Miami Beach leben und eine wenig bekannte staatliche Regelung ausnutzen, nach der sich auch kleine Firmen um amerikanische Rüstungsaufträge bewerben dürfen. Weitere Hauptrollen spielen Miles Teller und Bradley Cooper. Hiesiger Kinostart: 298. September!

Fotos: WENN.com, Warner Bros.