Samstag, 20. August 2016, 20:54 Uhr

Starfotograf Oliver Rath im Alter von 38 Jahren verstorben

Der Berliner Starfotograf Oliver Rath verstarb in der Nacht zum Freitag im Alter von nur 38 Jahren. Dies bestätigte heute sein Management. Rath hinterließ seine Frau und zwei Kinder. Zur Todesursache wurden keine Angaben gemacht.

Starfotograf Oliver Rath im Alter von 38 Jahren verstorben

Berühmt wurde der „Szenekünstler“ und „New Pop Artist“ (ARD) durch seine Aktfotografie. „Alles, was verboten und verrucht ist, reizt mich. Die reine Persönlichkeit zeigt sich ohne Masken und Schleier“, sagte der Künstler im Interview mit „art – Das Kunstmagazin“.

Die ‚Bild‘-Zeitung, die zuerst vom Tod des Szene- und Promifotografen berichtete, schrieb: „Er war der Liebling der Promis, eine Seele von Mensch. Durch seine besondere Energie, seine unkomplizierte und kumpelhafte Art fühlten sich Models und Promis vor seiner Kamera wohl.“

Rath fotografierte u.a. Jogi Löw, Palina Rojinski und Joko Winterscheidt, H.P. Baxxter, Iris Berben, Boris Becker, Wilson Gonzalez Ochsenknecht, Jürgen Vogel, auch Modezar Karl Lagerfeld.

Im November 2015 war er in New York beim Anheften von Aufklebern an Häuserwänden von Polizisten verprügelt worden. Damals sagte er zur ’Bild’-Zeitung: „Ich hatte gerade zwei Sticker an eine Laterne am Broadway geklebt. Plötzlich kamen Zivilpolizisten. Sie prügelten sofort auf mich ein! Dann haben sie mich für 13 Stunden in eine Einzelzelle voller Kakerlaken und 20 Stunden in eine verdreckte Massenzelle gesteckt.“

Zuletzt machte er diese Woche Schlagzeilen mit Nacktfotos auf dem ehemaligen Reichsparteitagsgelände in Nürnberg.

UPDATE 21. August: Oliver Rath – Das war meine letzte Begegnung mit ihm

Rath, der auch als „Deutschlands populärster Fotoblogger“ galt, lebte seit 2010 in Berlin. 2012 eröffnete er in Berlin-Mitte die “Rath Gallery“. Die wird von seiner Frau, Galeristin Tina Tröbs, geführt.

Unser Foto oben zeigt Provokateur Oliver Rath mit Schauspieler Sven Martinek. (PV)

Foto: AEDT/WENN.com