Montag, 22. August 2016, 11:28 Uhr

Barbra Streisand: Bald kann Siri auch ihren Namen sprechen

Barbra Streisand hat bei ‚Apple‘ erwirken können, dass Siri ihren Namen endlich aussprechen kann. Die Sängerin fühlte sich von der sprechenden iPhone-Assistentin gestört, denn diese konnte ihren Namen nicht richtig aussprechen.

Barbra Streisand: Bald kann Siri auch ihren Namen sprechen

So rief die Hollywood-Diva kurzerhand den CEO Tim Cook an und fragte ihn, ob er dies beim nächsten Software-Update ändern könne. Gegenüber ‚NPR‘ erklärte sie: „Siri hat meinen Namen falsch ausgesprochen. Streisand wird mit einem weichen S betont, wie der Sand am Meer. Ich habe das über meine ganze Karriere hinweg erklären müssen. Was habe ich also gemacht? Ich habe den Chef von Apple angerufen und er hat glücklicherweise zugestimmt, dass Siri die Aussprache ändert. Am 30. September ist es soweit. Mal schauen, ob das passiert, ich werde sehr erfreut sein.“

Die 74-Jährige hatte am Freitag ihre neue Platte ‚Encore: Movie Partners Sing Broadway‘ herausgebracht. Auch der ‚Family Guy‘-Erfinder Seth MacFarlane ist darauf zu finden, wie er selbst erklärte, war er geschockt, als Streisand bei ihm anrief. „Als ich hörte, dass Barbra mit mir arbeiten will, war ich völlig schockiert. Ich bin immer noch baff.“ Auch ein Duett mit Adele soll demnächst anstehen…

Foto: WENN.com