Montag, 22. August 2016, 9:07 Uhr

Eddie Murphy: Ich will euer Koks nicht!

Eddie Murphy hat Kokain von John Belushi und Robin Williams abgelehnt. Dem ‚Hollywood Reporter‘ verriet der mehrfache Vater: „John Belushi und Robin Williams haben mir Stoff angeboten und ich habe das nicht genommen.“

Eddie Murphy: Ich will euer Koks nicht!

Angeblich habe sich Belushi daraufhin über ihn lustig gemacht. Murphy hat auch eine ganz eigene Erklärung dafür, dass er nie einen Oscar gewonnen hat: „Die Academy hat keine Kontrolle darüber, welche Filme rauskommen. Die können nichts dafür, wenn nichts oscarwürdiges rauskommt, wo Schwarze mitspielen. Es sind nicht sie. Die Studios müssen mehr qualitative hochwertige Filme machen, in denen Schwarze mitspielen. Ich mache seit 35 Jahren Filme und habe von einer alten Frau bis zum Esel alles gespielt, also kann ich nicht hier stehen und sagen, ‚die geben uns nicht genug Rollen‘, oder über Rollenvielfalt plaudern.“

Der Schauspieler, der 1984 durch seine Rolle als ‚Axel Foley‘ in dem Blockbuster ‚Beverly Hills Cop‘ bekannt wurde, schockte zuletzt mit der Aussage, dass er nie wieder in einer Fortsetzung mitspielen wird. Nachdem Spekulationen aufkamen, dass ein vierter Film nicht unwahrscheinlich wäre, hat er nun seinen vorzeitigen Abschied erklärt: „Es ist einfach so, dass sie seit Jahren probieren, einen neuen ‚Beverly Hills Cop‘-Film auf die Beine zu stellen und sie haben es einfach nicht hinbekommen, etwas Ordentliches zu produzieren. Und ich werde nicht mitspielen, solange es nicht ein ernst zunehmender Film ist.

Die Filmbosse kamen schon oft an und sagten ‚Kommt, lasst uns anfangen!‘ Aber schon da war es kein wirklicher Streifen. Sie hätten ihn jedoch trotzdem gedreht, nur wegen des Namens. Ich weiß, dass sich die Leute den Film trotzdem anschauen würde. Aber ich will einfach bei keinem schlechten Film mitspielen.“

Foto: WENN.com