Mittwoch, 24. August 2016, 20:54 Uhr

Courteney Cox: Schluss mit Schönheits-OPs

Courteney Cox bereut kosmetische Behandlungen. Die Schauspielerin bereut ihre Schönheitskorrekturen und möchte in Zukunft nichts mehr an ihrem Aussehen ändern oder ihren Alterungsprozess aufhalten.

Courteney Cox: Schluss mit Schönheits-OPs

Die Verlobte des 40-jährigen Musikers Johnny McDaid ist froh, dass ihre bisherigen Behandlungen nicht dauerhaft bleiben. „Älter zu werden ist nicht so einfach. Aber ich habe meine Lektionen gelernt“, sagte die 52-Jährige in einem Interview auf ‚NBC‘. „Manchmal probierst du Dinge und schaust dann ein Foto von dir an und denkst ‚Oh Gott, ich sehe furchtbar aus‘. Ich habe Dinge gemacht, die ich bereue. Aber zum Glück sind dabei Dinge, die sich auflösen und weggehen.“ Ihr neues Motto lautet nun: Let it be [dt. Lass es gut sein].

Die ehemalige ‚Friends‘-Darstellerin hat eine 12-jährige Tochter mit ihrem Ex-Mann David Arquette und sieht durch sie die positiven Seiten des Alterns. „Bestimmte Dinge am Älter werden sind fantastisch. Zu sehen, wie meine Tochter durch das Spiel des Lebens geht“, erklärte Cox weiter.

„Sie ist gerade 12 geworden und ich sehe so viel von mir selbst in ihr. Ich bin froh, dass ich da durch gegangen bin und genug gelernt habe, damit ich ihr nun helfen kann, diese schweren Dinge zu meistern.“

Foto: WENN.com