Mittwoch, 24. August 2016, 20:05 Uhr

Demi Lovato: Klage wegen Urheberrechtsverletzung am Hals?

Popstar Demi Lovato (24) wird offenbar von der US-Indie-Band Sleigh Bells wegen Urheberrechtsverletzung verklagt. Das berichtet die amerikanische Ausgabe der ‚Huffington Post’.

Demi Lovato: Klage wegen Urheberrechtsverletzung am Hals?

Dabei geht es um Ähnlichkeiten zwischen ihrem Song ‚Stars’, einem Bonus-Track auf ihrem ‚Confident’-Album und derem Lied ‚Infinity Guitars’ aus dem Jahr 2010. Die Klage soll anscheinend am Montag (22. August) bei einem Bundesgericht in Kalifornien eingelegt worden sein. Darin wird von dem New Yorker Duo behauptet, dass Miss Lovato und ihr Produzententeam Material aus ihrem Song ‚Infinity Guitars’ für deren Song ‚Stars’ benutzt haben.

In der Klageschrift ist dann auch zu lesen: „Die Klangqualitäten von Teilen aus ‚Infinity Guitars’ und ‚Stars’ sind zumindest im Wesentlichen vergleichbar.“

Und stellt man die zwei Songs nebeneinander, ist eine gewisse Ähnlichkeit im Sound tatsächlich nicht zu leugnen. Die Rechtsverletzung kam letzten November bei einem Tweet der Band an die Ex-Freundin von Schauspieler Wilmer Valderrama (36) zum Vorschein. Diese schrieben nämlich: „Wir fühlen uns geschmeichelt, dass ihr ‚Infinity Guitars’ und ‚Riot Rhythm’ für ‚Stars’ gesampelt habt aber wir wurden nicht kontaktiert. Das müssen wir klären.“

Die Produzenten Falk und Yacoub der Sängerin antworteten daraufhin in einem ‚Rolling Stone’-Statement auf die Behauptungen: „Wir haben keine Samples in Demi Lovatos Song ‚Stars’ verwendet. Demi war auch nicht in die Produktion involviert. Sie hat nur die Kopfzeile geschrieben.“ Es bleibt abzuwarten, wie das Gericht entscheiden wird…(CS)

Zum Vergleich: