Donnerstag, 25. August 2016, 13:09 Uhr

Johnny Depp bewundert Amber Heards "Großzügigkeit"

Johnny Depp ist offensichtlich ganz begeistert von Amber Heards Nächstenliebe. Der ‚Fluch der Karibik‘-Star hat die erste Rate von Amber Heards Scheidungsgeld von insgesamt 6 Millionen Euro an die von ihr ausgewählten Wohltätigkeitsorganisationen überwiesen.

Johnny Depp bewundert Amber Heards "Großzügigkeit"

Ein Sprecher des 53-jährigen Schauspielers verriet ‚TMZ‘: „Nachdem Amber Heard verkündet hat, dass die Summe gerecht auf mehrere Einrichtungen verteilt werden soll, hat Johnny Depp nun die erste Rate an zwei sehr wichtige Organisationen, das ‚Children’s Hospital‘ in Los Angeles und die ‚American Civil Liberties Union‘, überwiesen. Die Großzügigkeit von Frau Heard wird sehr respektiert und bewundert.“

Schon vor einigen Wochen hatte das Model angekündigt, die Millionen einem guten Zweck zu spenden: „Wie schon in der einstweiligen Verfügung und in der Scheidungsvereinbarung erläutert, hat Geld für mich noch nie eine große Rolle gespielt. Lediglich wenn es darum geht, es einer Wohltätigkeitsorganisation zu spenden. So kann ich dafür sorgen, die Schwächeren darin zu unterstützen, sich selbst zu helfen.

Wie schon in den Medien berichtet, werde ich die komplette Abfindung spenden. Zudem habe ich schon früher gespendet und werde es auch weiterhin tun.“ Das Paradoxe: Die 30-Jährige lässt einen Teil der ‚ACLU‘ zukommen, die sich für den Einsatz gegen Gewalt gegen Frauen einsetzt. Vielleicht auch, weil sie Depp angeklagt hatte, sie während ihrer Trennung geschlagen zu haben.

Die Amerikanerin, die sich schon vor Jahren als bisexuell geoutet hatte, sagt über die Institutionen: „Ich weiß, dass die Organisationen das Geld gut einsetzen werden und freue mich darauf, sie auch in Zukunft weiter zu unterstützen. Hoffentlich hilft meine Scheidung dabei, dass andere nun eine Chance auf ein besseres Leben haben.“

Foto: FayesVision/WENN.com