Donnerstag, 25. August 2016, 9:05 Uhr

Scott Eastwood: "An der Bar war die wildeste Zeit meines Leben"

Scott Eastwood hält Cocktails mixen für wilder als schauspielern. Obwohl der Star schon für Actionstreifen wie ‚Suicide Squad‘ oder ‚Fast & Furious 8‘ vor der Kamera stand, habe ihn ein Job doch viel mehr an seine Grenzen gebracht.

Scott Eastwood: "An der Bar war die wildeste Zeit meines Leben"

„An der Bar zu stehen war die wildeste Zeit meines Leben“, offenbarte der 30-Jährige. „Das schlägt noch immer jeden Film. Zu Tausend Prozent.“ Doch das war nicht sein einziger ‚wilder‘ Job. „Ich habe Autos geparkt, auf der Baustelle gearbeitet – alles, um ein bisschen Extrakohle zu scheffeln. Mein Dad hat mir kein Taschengeld gegeben, also musste ich dafür arbeiten.“ Und das, obwohl sein Vater Clint Eastwood einer der größten Hollywood-Stars aller Zeiten ist. Auf sein Aussehen wollte sich Scott niemals ausruhen. „Gut auszusehen kann auch gegen dich verwendet werden“, so der durchtrainierte Akteur.

Mehr: Scott Eastwood räumt auf

„Es wird Rollen geben, die ich nicht bekomme, weil ich so aussehe, wie ich aussehe. Aber auch das Gegenteil wird passieren. Das ist nur die Wahrheit“, so Eastwood gegenüber dem australischen ‚GQ Magazin‘. „Eine Karriere als Model habe ich mir dennoch nie vorgestellt. Natürlich, alle Schauspieler sind auch irgendwie Models – wir ziehen Klamotten an und stellen uns vor eine Kamera. Leonardo DiCaprio modelt auch immer noch für Uhren, oder? Und er hat eine der besten Karrieren aller Zeiten.“

Foto: Pacific Coast News/WENN.com