Donnerstag, 25. August 2016, 14:29 Uhr

Taylor Swift und Tom Hiddleston: Erste Probleme im Paradies?

Die öffentlich zelebrierte Romanze zwischen Popstar Taylor Swift (26) und Schauspieler Tom Hiddleston (35) hat anscheinend schon ihre erste Krise hinter sich. Das behauptet zumindest das Magazin ‚Us Weekly’.

Taylor Swift und Tom Hiddleston: Erste Probleme im Paradies?

Demnach hätte das Paar Anfang August offenbar „einen großen Streit“ gehabt. Der Grund: der vollgepackte Terminkalender des Britenstars, der gerade mit Chris Hemsworth (33) und Co. in Australien für den Blockbuster ‚Thor: Ragnarok’ dreht. Und da liege wohl auch das Problem. Das neue „Medientraumpaar“ war bekanntlich die ersten Wochen ihrer frisch aufgeblühten Liebe unzertrennlich. Das vermittelten jedenfalls die fast täglich neu veröffentlichten Bilder ihrer gemeinsamen Liebestour mit Start auf Rhode Island im Juni bis hin zu ihrer Reise nach Nashville, dann England, dann Italien und schließlich und endlich Australien. Dahin hatte die Ex-Freundin von DJ Calvin Harris (32) ihren neuen Herzensmann zu dessen Dreharbeiten nämlich begleitet.

Mehr: Chris Hemsworth und Tom Hiddleston zeigen ihre Liebe

Trotzdem sei es schwierig gewesen, bei dessen geschäftigem Treiben gemeinsame persönliche Zeit zu finden, so ein Swift-„Insider“. Dieser verriet: „Da passierte so viel, dass es schwer war, ihre Terminpläne miteinander zu vereinbaren und sie ärgerten sich, dass sie sich nicht sehen konnten.“ Weil der ‚The Night Manager’-Star derzeit „viel beschäftigter sei als [die Sängerin] wäre es hart gewesen.“

Dem Alleswisser zufolge sei das aber der einzige Problempunkt und sonst laufe es in der Beziehung gut. Er erklärte: „Sie schaffen das.“ Na, dann können alle Fans des Paares jetzt doch erleichtert aufatmen! Die Gerüchte, Mister Hiddleston könnte aufgrund seiner aufdringlichen Liebestour mit seiner Angebeteten eine mögliche Bond-Rolle verloren haben, seien übrigens falsch. Das behauptet zumindest der britische ‚Express’. Demnach soll Bond-Produzentin Barbara Broccoli (56) den 35-Jährigen offenbar noch immer als Daniel-Craig-Nachfolger auf dem Schirm haben.

Auch das berühmte „Ich liebe T.S.“-Shirt konnte die Dame anscheinend nicht abschrecken. Und um zu zeigen, dass er wirklich für die 007-Rolle geeignet ist, mache Tom Hiddleston am ‚Thor: Ragnarok’-Set offenbar so einige Stunts höchstpersönlich. Ein „Insider“ verriet: „[…] er treibt sich mehr an, als er es normalerweise würde. Wenn er nicht mit Taylor in den USA ist, rennt er, hebt täglich Gewichte und hält sich in der Stunt-Abteilung auf.“ Das wäre anscheinend „alles Teil einer unterschwelligen Kampagne, um zu beweisen, dass er immer noch das Zeug mitbringt, um die Bond-Rolle zu übernehmen.“ Dann bleibt doch nur zu hoffen, dass sich die ganze Mühe auszahlt…(CS)