Donnerstag, 25. August 2016, 20:36 Uhr

Was für ein Horror: Hochhaus-Schaukel eröffnet

„Over the Edge“ ist eine Schaukel mit insgesamt vier Sitzen auf einer Höhe von fast 100 Metern. Nun können Hartgesottene testen, wie ihnen Amsterdam spielend zu Füßen liegt, während sie am A’dam Tower hinausschaukeln.

Was für ein Horror: Hochhaus-Schaukel eröffnet

Gut gesichert können Besucher hier in großer Höhe über den Rand des Hochhauses hinaus schaukeln. Die Schaukeln werden hydraulisch betrieben und die Schaukelnden können mitpumpen. Eine echte Herausforderung und Mutprobe für alle, die Nervenkitzel suchen! Belohnt wird man mit einem wahrlich einmaligen Auf- und Ab-Ausblick über die Stadt, während das Adrenalin durch den Körper schießt.

Over The Edge – Europe’s highest swing from A’DAM Lookout on Vimeo.

Der A’dam Tower (der ehemalige Shell Tower) liegt am Nordufer der IJ gegenüber dem Amsterdamer Hauptbahnhof. Neben Büros von Unternehmen der Musikindustrie befinden sich in dem Hochhaus auch mehrere Restaurants, ein Club und ein Hotel. A’dam Lookout befindet sich auf den obersten beiden Etagen des Towers und bietet eine verglaste sowie eine offene Aussichtsplattform mit atemberaubendem 360°-Panoramablick über die Stadt.

Was für ein Horror: Hochhaus-Schaukel eröffnet

Seit der Eröffnung letzten Mai hat A’dam Lookout bereits über 100.000 Besucher angezogen.

A’dam Lookout ist täglich von 10 bis 22 Uhr geöffnet. Tickets kosten 12,50 EUR. Für die „Over the Edge“-Schaukel wird ein eigenes Ticket benötigt. Bis 1. September kann diese Attraktion gratis genutzt werden. Danach kostet das Schaukeln 5 EUR.

Was für ein Horror: Hochhaus-Schaukel eröffnet

Was für ein Horror: Europas höchste Schaukel eröffnet

Fotos: Dennis Bouman, Chris Toara Olivares