Freitag, 26. August 2016, 20:17 Uhr

Cara Delevingne freut sich über immer mehr Superheldinnen

Cara Delevingne findet es großartig, dass es immer mehr Superheldinnen gibt. Die Schauspielerin ist derzeit als Enchantress in dem Film ‚Suicide Squad‘ zu sehen. Obwohl sie darin den Bösewicht spielt, ist das Model aber total angetan davon, dass immer mehr Superhelden weiblich sind.

Cara Delevingne freut sich über immer mehr Superheldinnen

„Das ist so cool“, schwärmte sie in Interview mit der Zeitung ‚Daily Express‘. „Vor allem für mich, da ich mich, während ich aufwuchs, als Kind nur als Superheld verkleiden konnte, die ja alle Männer waren. Jetzt sehe ich Mädchen, die sich wie wir anziehen. Das ist so schön. Ich denke immer daran, was alles passieren könnte, wenn die Filmindustrie mehr reflektiert würde, was so in der echten Welt geschieht.“

Mehr zu Amber Heard: Was lief da mit Cara Delevingne?

Die 24-Jährige betonte erst kürzlich, wie wichtig sie es findet, dass mehr Frauen die Rolle des Helden übernehmen – wie eben in ihrem neuesten Streifen. Sie erklärte: „Ich erinnere mich immer daran, wie ich alle diese Comic-Verfilmungen gesehen habe, in denen Frauen entweder die Geliebte oder nur die Gehilfin sind. Natürlich gibt es mehr männliche Charaktere, aber die Frauen sind auf Augenhöhe mit ihnen und haben die besten Sätze. Vor allem mit ‚Wonder Woman‘, was nächstes Jahr rauskommt, ist es wichtig, dass man die Geschichten von Frauen in dieser Superhelden-Welt findet und sie erzählt, weil diese Art von Filme sehr beliebt bei den Zuschauern sind.“

Foto: WENN.com