Freitag, 26. August 2016, 13:07 Uhr

Zac Efron trauert um Puppy

Zac Efrons bester Freund ist gestorben. Der Schauspieler gab über seinen ‚Instagram‘-Account bekannt, dass er seinen treuesten Gefährten verloren hat. Der kleine Hund des 28-Jährigen Teenie-Schwarms, getauft auf den Namen ‚Puppy Efron‘ (auf Deutsch: Welpe Efron), starb an bisher unbekannten Gründen.

Zac Efron trauert um Puppy

Seit April 2012 hatte das kleine Kerlchen den Star begleitet. Zu einem Foto, welches zeigt, wie der Australian Shepherd seinem Herrchen übers Gesicht schleckt, schrieb der Trauernde: „Du warst mein bester Freund durch dick und dünn. Ich sehe dich an der Zielgerade, RIP Puppy Efron.“

Dazu postete der Frauenschwarm noch den Songtext von ‚Finish Line/Drown‘ von Chance the Rapper, in welchem dieser den Tod seines vierbeinigen Freundes besingt. Der ‚Mike and Dave Need Wedding Dates‘-Darsteller ist derzeit einfach nicht vom Glück verfolgt.

Zac Efron trauert um Puppy

Nach der Trennung von der Stylistin Sami Miro wäre er eigentlich auf der Suche nach einer neuen Frau an seiner Seite. Doch keine scheint ihn zu wollen! Erst kürzlich gestand er in einem Interview, dass er nicht einmal über diverse Apps ein Date bekommen kann. „Interessanterweise, als ich mich bei ‚Tinder‘ anmeldete, hat niemand für mich gewischt! Alle dachten, dass es ein Schwindel war. Das ist noch nie passiert“, verriet der wohl ewige Junggeselle.

Foto: WENN.com