Samstag, 27. August 2016, 14:20 Uhr

Hugo Egon Balder: "Ich will keine dämliche Shows mehr moderieren"

Hugo Egon Balder (‚Der Klügere kippt nach‚, ‚Genial daneben‘) will nicht länger im Fernsehen auftreten. „Ich habe keine Lust, in meinem Alter noch dämliche Shows zu moderieren“, sagte der 66-Jährige bei abendblatt.de.

Hugo Egon Balder: "Ich will keine dämliche Shows mehr moderieren"

Der Produzent, Moderator, Schauspieler und Musiker will sich allmählich vom Bildschirm zurückziehen. Die Branche habe sich verändert, er sehe seine Zukunft als Schauspieler, erklärte Balder.

Er hatte jüngst bereits der ‚Gala‘ (Ausgabe 35/16) gesagt, er spiele inzwischen lieber Theater als im Fernsehen aufzutreten. „Alles muss immer schneller und billiger werden. Heute sind es Joko und Klaas, die einen tollen Job machen. Der Rest im Fernsehen ist aber langweilig geworden“, so Balder gegenüber der Illustrierten. „Sie sind alle lieb und nett. Nur ich finde es schade, dass nicht ein bisschen mehr Mut gezeigt wird.“

Hugo Egon Balder: "Ich will keine dämliche Shows mehr moderieren"

Platz für eine dämliche Show ist aber noch. Heute Abend moderiert der 66-Jährige, der sich vor 35 Jahren in der ZDF-Show ‚Disco‘ erstmals als Schlagersänger versuchte, mit seiner langjährigen lautstarken Kollegin Hella von Sinnen die Show ‚Die Kirmeskönige‘ bei RTL.

Dreh- und Angelpunkt ist ein großes Festzelt, in dem das Moderationspaar inmitten von „echten Besuchern“ durch die einzelnen Spielrunden führt. (dpa/KT)

Fotos: RTL/ Stefan Gregorowius