Montag, 29. August 2016, 8:41 Uhr

Britney Spears: Carpool-Karaoke war seltsam

Britney Spears fühlte sich nicht wohl bei ‚Carpool Karaoke‚. Vergangene Woche saß die Sängerin auf dem Beifahrersitz von James Corden für dessen ‚The Late Late Show‘ und trällerte mit ihm ein paar ihrer Songs.

Britney Spears: Carpool-Karaoke war seltsam

Doch offensichtlich war ihr der Auftritt eher unangenehm – auch wenn sie vordergründig etwas anderes behauptet: „Es hat Spaß gemacht, ja total. Der Typ ist wirklich sehr süß“, erklärte die 34-Jährige zunächst im Interview mit der Radiostation ‚103.5 WKTU‘. „Ich wusste ja gar nicht, dass er Kinder hat, er ist ein Teddybär. Ich wollte ihn einfach nur in den Arm nehmen.“ Doch dann fügte sie hinzu: „Es war ein bisschen seltsam, da bei diesen Supermärkten vorbeizufahren. Die Leute laufen vorbei und da sind 18 Kameras um uns herum. Das war so seltsam.“

Auch seine Songauswahl hatte ihr anscheinend nicht gefallen: „Manchmal meinte ich zu ihm: ‚Ich möchte diesen Song nicht noch einmal hören‘. Das haben sie wahrscheinlich rausgeschnitten.“ Auf die Frage, welche Tracks das denn waren, antwortete die Künstlerin: „Natürlich ‚Baby One More Time‘ und ‚Oops, I did it again‘. Oh mein Gott, er hat sie weiterlaufen lassen. Er zog eine verdammte Perücke dafür auf. Ich habe einfach mitgemacht.“

Tatsächlich sah die blonde Schönheit fast durchgehend peinlich berührt aus. Zudem wurde ihr vorgeworfen, nur die Lippen bewegt, statt wirklich gesungen zu haben.

Foto: WENN.com