Montag, 29. August 2016, 10:37 Uhr

Ozzy Osbourne betrog seine Frau Sharon jahrelang

Ozzy Osbourne betrog seine Frau schon jahrelang. Die Ehefrau des Skandalrockers sprach nun offen über die offenbar nicht enden wollenden Fremdgeh-Eskapaden ihres Mannes.

Ozzy Osbourne betrog seine Frau Sharon jahrelang

Dabei erklärt die 63-Jährige, dass der Sänger sie nicht nur mit seiner ehemaligen Friseurin Michelle Pugh betrog – laut ihr sei er während ihrer 34-jährigen Ehe schon mit fünf anderen Frauen in fünf anderen Ländern ins Bett gegangen. „Diese Sche***, die seit kurzem mit meinem Ehemann abgeht, die läuft schon seit fünf Jahren“, sagt sie im Interview mit dem ‚Sunday Times Magazine‘. „Nur jetzt reden die Leute darüber. Wir haben schon alles überlebt: Alkohol, Drogen und nun sind es eben die Frauen.“ Wie sie weiter offenbarte, nehme die Frau des 67-Jährigen bereits seit über 20 Jahren Antidepressiva. Doch 2015 hätten die aufgehört, zu wirken.

„Ich hatte eine sehr schlimme Zeit im vergangenen Jahr“, gibt sie zu. „Ich hatte eine Art Zusammenbruch, ich konnte nicht mehr sprechen. Ich bin aufgestanden, ins Studio [für ihre Show ‚X Factor‘] gegangen, zurückgekommen und habe mich wieder ins Bett gelegt.“

Dass ihr Ehemann öffentlich bestätigte, unter Sexsucht zu leiden, sei für sie fast peinlich gewesen: „Er arbeitet daran“, so Sharon. „Es ist hart, das betrifft die gesamte Familie. Und es ist beschämend, darüber zu sprechen. Irgendwie sind Drogen und Alkohol akzeptierter. Wenn aber jemand eine Sexsucht hat, dann ist das eher peinlich.“

Foto: WENN.com