Dienstag, 30. August 2016, 14:52 Uhr

Michael Fassbender will nicht mehr

Michael Fassbender möchte von der Schauspielerei zurücktreten. Der 39-Jährige, der gemeinsam mit dem Drehbuchschreiber Ronan Bennett die Firma ‚Finn McCool Films‘ gründete, möchte sich in der Zukunft mehr auf die Produktion und das Drehbuchschreiben und die Weiterentwicklung seines Betriebs konzentrieren.

Michael Fassbender will nicht mehr

Aus dem Grunde wird er auch keine weiteren Schauspiel-Jobs mehr annehmen. Auf die Frage, was als nächstes bei ihm anstehen würde, antwortete der Deutsch-Ire: „Ich werde nichts machen. Also ich werde nicht nichts machen, aber einfach nicht mehr schauspielen. Ich werde mich da komplett auf meine Produktionsfirma konzentrieren. Da gibt es einige Dinge, an denen wir gerade arbeiten. In den nächsten sechs bis acht Monaten werden wir uns nur der Weiterentwicklung widmen. Darauf freue ich mich wirklich sehr.“

Mehr zu Michael Fassbender: Polnische Sprachprobleme

Der Darsteller, der mit der schwedischen Schauspielerin Alicia Vikander zusammen ist, hat zudem kürzlich offenbart, dass sich sein neuster Film ‚Assassin’s Creed‘ noch im Schnitt befindet. Gegenüber ‚Collider.com’verriet er: „Ich bin wirklich sehr beeindruckt von der gesamten ‚Assassin’s Creed‘-Welt. Ich wusste nichts darüber, bis ich die Leute von ‚Ubisoft‘ kennengelernt habe.“ Über die Planung mit der Spieleentwicklungs-Firma sagte er: „Als sie mir die Details und Kriege zeigten, wusste ich, dass es perfekt für einen Kinofilm werden könnte. Und das ist jetzt fünf Jahre her und ich freue mich wirklich sehr darauf.“

Foto: WENN.com