Dienstag, 30. August 2016, 16:55 Uhr

So geht die neue schräge Quiz-Show "Risky Quiz"

„Wir laden Menschen in unser Studio, die keinen blassen Schimmer haben, dass sie bei einer TV-Show mitmachen!“ Jeannine Michaelsen (34) kann ihre diebische Freude kaum verbergen – denn nichts ist, wie es scheint, in der neuen Quiz-Comedy-Show „Risky Quiz“ am 5. September 2016 um 21:15 Uhr auf ProSieben!

So geht die neue schräge Quiz-Show "Risky Quiz"

Saskia (28) und Tobias (29) aus Dortmund zum Beispiel wähnen sich im Glauben, bei einer Online-Quizsendung um 2.500 Euro zu spielen. Das Paar wird unter einem Vorwand getrennt. Saskia landet überraschenderweise in einem großen TV-Studio – und erfährt von Moderatorin Jeannine: Die Gewinnsumme ist um das Zehnfache höher!

Fortan geht es Schlag auf Schlag: Während Saskia die Fragen für Tobias aussuchen darf und vom großen TV-Studio aus vor Publikum mit ansehen muss, wie sich ihr Verlobter schlägt, befindet sich der Referendar weiterhin im kleinen Internetstudio – und hat keinen blassen Schimmer, dass er in Wirklichkeit um 25.000 Euro spielt. An seiner Seite: TV-Comedian Aurel Mertz (27), der ihn nicht nur mit seinen Quizfragen grillt, sondern zudem von Jeannine Michaelsen ferngesteuert wird und so manch einen (w)irren Befehl ausführen muss, ohne dass Tobias etwas weiß.

So geht die neue schräge Quiz-Show "Risky Quiz"

„An ‚Risky Quiz‘ hat mich besonders gereizt, dass es eine echte Herausforderung ist, das Geschehen parallel in zwei Studios im Griff zu behalten und trotzdem dem Kandidaten das Gefühl zu geben, alles sei in Ordnung und er lediglich in einer kleinen Internet-Quizshow mit irrem Moderator“, verrät Aurel Mertz. „Es gab wirklich schöne Überraschungsmomente, vor allem, wenn die Kandidaten dann plötzlich mit zehnmal so viel Gewinn wie ursprünglich angenommen da standen“, so der TV-Comedian. Jeannine Michaelsen über das Konzept der Show: „Ich habe das sehr genossen, Aurel Anweisungen aufs Ohr geben zu können. Sehr, sehr, sehr. Wo kann man denn sonst seinen ureigenen kleinen Sadismus so ungestraft ausüben. Und weigern war leider vertraglich ausgeschlossen. Leider.“

„Risky Quiz“ basiert auf dem amerikanischen Format „Separation Anxiety“ (siehe Trailer).

Fotos: ProSieben/Willi Weber