Donnerstag, 01. September 2016, 12:58 Uhr

Kaia Gerber bald erfolgreicher als Mama Cindy Crawford?

Kaia Gerber besuchte ihre erste Filmpremiere als Schauspielerin. Die 14-Jährige folgte bereits den Fußstapfen ihrer berühmten Mutter und strebt eine Karriere im Modelgeschäft an.

Kaia Gerber bald erfolgreicher als Mama Cindy Crawford?

Nun stand sie außerdem für ihren ersten Film ‚Sister Cities‘ vor der Kamera, der am vergangenen Mittwoch (31. August) in Los Angeles Premiere feierte. Begleitet wurde die Nachwuchsschauspielerin dabei von ihrer Mutter Cindy Crawford, Vater Rande Gerber sowie ihrem Bruder Presley Gerber, der ebenfalls modelt. Für die schöne Brünette, die ihrer Mutter Cindy Crawford wie aus dem Gesicht geschnitten ist, läuft es momentan rund.

Erst vergangenen Monat unterschrieb das Nachwuchsmodel einen Vertrag mit der angesehenen Topmodel-Agentur ‚IGM‘ und war auf ihrem ersten eigenen Cover zu sehen.

Der Film, mit dem sie nun erste Schauspielerfahrungen sammelte, basiert auf Colette Freedmans Theaterstück aus dem Jahr 2006. Die Handlung beginnt mit dem Tod von Mary, die von Jacki Weaver gespielt wird. Ihre vier Schwestern halten ihn zunächst für Selbstmord, finden im Laufe der Handlung jedoch immer mehr Details über das Ableben ihrer Schwester heraus. Kaia Gerber ist als jüngere Version der Figur Carolina zu sehen, die als Erwachsene von Stana Katic verkörpert wird. Die anderen Schwestern Austin, Dallas und Baltimore spielen Jess Weixler, Michelle Trachtenberg und Troian Bellisario.

Unser Foto zeigt Kaia mit ihrem Vater Rande Gerber.

(Pacific Coast News/WENN.com)