Donnerstag, 01. September 2016, 21:58 Uhr

Mel Gibson will "Die Passion Christi" fortsetzen

Mel Gibson möchte ‚Die Passion Christi‘ fortsetzen. Der Hollywood-Star, der 2004 die Dreharbeiten des Films über Jesus‘ Kreuzigung leitete, hat verraten, dass er einer Fortsetzung über die Auferstehung des Heiligen gegenüber nicht abgeneigt wäre.

Mel Gibson will "Die Passion Christi" fortsetzen

Und anscheinend ist er damit nicht der einzige, der über einen zweiten Teil nachdenkt: „Wir sprechen schon mit dem Team darüber. Natürlich ist das ein riesiges Projekt und wird nicht einfach ‚Die Passion 2‘ heißen, sondern ‚Ressurection‘.“ Der 60-Jährige (auf unserem Foto mit Girlfriend Rossalind Ross) gibt aber auch zu, dass das Projekt für das gesamte Film-Team kein leichtes Unterfangen sein wird. In einem Interview mit dem Pastor Greg Laurie bei dem evangelischen Event ‚SoCal Harvest‘ in Kalifornien erklärte er: „Das ist ein sehr komplexes Thema, das nicht aus den Augen gelassen werden darf. Wir wollen es nicht einfach nur wiedergeben, weil wir es sonst ja alle auch in der Bibel selbst nachlesen können. Aber um mehr darüber zu erfahren, etwas zu entdecken und es wirklich zu erleben, müssen wir etwas Großes daraus machen.“

Mehr: Mel Gibson will kein Außenseiter mehr sein

Der Drehbuchschreiber des ersten Teils, Randall Wallace, der 2014 auch bei ‚Heaven Is for Real‘ Regie führte, äußerte sich über eine mögliche Weiterführung des Films: „Ich wollte schon immer diese Fortsetzung erzählen. Die Kreuzigung ist ja erst der Anfang. Da gibt es noch einiges, was gezeigt werden muss.“ ‚Die Passion Christi‘ zeigt Jim Caviezel, der die letzten zwölf Stunden im Leben des Jesus Christus in der Hauptrolle spielt. Der Film war zwar für drei ‚Academy Awards‘ nominiert, entfachte jedoch viel Kritik aufgrund seiner brutalen Szenen und der strittig umgesetzten Thematik.

Foto: Joe Alvarez