Freitag, 02. September 2016, 13:54 Uhr

Frida Gold: Alina ganz nackig im neuen Video "Langsam"

Frida Gold – dieser Name hat die deutsche Pop-Landschaft der letzten Jahre geprägt wie kaum ein zweiter. Ihre Texte trafen den Nerv der Zeit und Frontfrau Alina wurde zum Role-Model für eine ganze Generation junger Frauen.

Frida Gold: Alina ganz nackig im neuen Video "Langsam"

Drei Jahre sind vergangen, seit Frida Gold ihr letztes Album „Liebe ist meine Religion“ herausbrachten, das Platz 1 und Gold-Status in Deutschland erreichte . Nun haben Frida Gold ihr um ein Jahr verschobenes neues Album „Alina“ für den 30. September angekündigt. Heute erscheint die Single „Langsam“. In dem Song geht es um Selbstreflexion und Selbstvertrauen – darum, sich Dämonen zu stellen und seelischen Ballast abzuwerfen. Visualiesiert wird diese Message auch in dem aufwändig produzierten neuen Musikvideo.

In dem Clip ist Frontfrau Alina in mutiger Pose zu sehen – vollkommen nackt. „Langsam“ ist einer der persönlichsten Frida Gold-Titel. „Ehrlichkeit, Authentizität aber auch die eigene Verletzlichkeit stehen im Mittelpunkt des Songs“, erklärt Band-Frontfrau Alina Süggeler. Wenn wir uns der Identitätsfrage stellen, uns selbst ergründen, sind wir im Grunde alle nackt. Genau diese Nacktheit, mit der wir zur Welt kommen, soll „Langsam“ zum Ausdruck bringen.“

Frida Gold: Alina ganz nackig im neuen Video "Langsam"

Alle Songs des neuen Albums wurden von Alina Süggeler persönlich geschrieben und von ihrem Bandpartner, Andreas Weizel, produziert. Als Co-Produzent war außerdem Olsen Involtini (Seeed, Casper, Peter Fox, Marteria, Maxim) mit von der Partie.

Nächste Woche Donnerstag (8. September) werden Frida Gold übrigens ihre neue Single „Langsam“ live im „ARD Morgenmagazin“ performen, im November kann man sie live auf Deutschlandtour erleben.

Frida Gold: Alina ganz nackig im neuen Video "Langsam"

Foto: Warner Music